10 Jahre Zebraspider - ein Rückblick


Dieses Jahr rennt momentan so schnell an mir vorbei und daher ist mir auch erst mittendrin aufgefallen, daß es mein Label nun schon seit 10 Jahren gibt. Heute möchte ich auf diese Zeit zurückblicken und habe für jedes Jahr eine Kreation rausgesucht, die mir besonders gefallen hat. Diese Entscheidung war nicht einfach und hoffe euch auch einen interessanten Überblick darüber zu geben was in der langen Zeit bei Zebraspider sonst so passiert ist.

10 Jahre Zebraspider - ein Rückblick - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog
2007
habe ich damit angefangen ein paar selbst genähte Sachen auf Ebay zu verkaufen. Bitte entschuldigt die teilweise sehr schlechte Bildqualität. Ich hatte am Anfang nur eine kleine Digicam und die blöde Idee, schwarze Sachen auf schwarzem Hintergrund zu fotografieren. Die ersten Röcke hatten hier teilweise noch ein Anti-Fashion Schildchen, bevor ich mich auf den Namen Zebraspider festgelegt habe. 
10 Jahre Zebraspider - 2007 - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog
2008
Nach mäßigem Erfolg habe ich ein Jahr später Dawanda entdeckt und direkt einen Shop aufgemacht, zudem es damals noch keine Gebühren gab. Das meiste habe ich aber immer noch für Freunde genäht. Komischerweise haben zu der Zeit gleich mehrere "Konkurrentinnen" versucht mich zu verarschen. Hab mich aber zum Glück nicht klein kriegen lassen und weiter gemacht.
10 Jahre Zebraspider - 2008 - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog
2009
Ich habe tatsächlich auch mal Männerhosen genäht. Die schwarze Röhre mit der Vorkriegsjugend-Applikation ist eine davon - die einzige von der ich ein gutes Foto gefunden habe. Sie ist wie die anderen Hosen auch nach Auftrag entstanden und hierbei war eine selbst genähte VKJ Hose aus meinem eigenen Schrank die Vorlage. 2009 hatte ich zum erstem Mal ein paar meiner Unikate im lokalen Gothic-Laden Old Nick hängen.
2010
war scheinbar eins meiner besten Jahre, denn ich hab jede Menge genäht und dabei vieles aus Bandshirts. Das Ganze lief als "punk as fuck" Kollektion und hier fiel mir die Auswahl extra schwer. Im gleichen Jahr habe ich auch meinen Etsy-Shop eröffnet, dort aber am Anfang nur ein paar Sachen angeboten und auch nur wenig verkauft.
10 Jahre Zebraspider - 2010 - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog
2011
Bei den Fotos von 2011 sind mir die Taschen aufgefallen. Von denen habe ich im Laufe der Zeit verschiedenste Formen gemacht. Die Beutel hier sind nur mit Schablonen bemalt, blieben aber auch Einzelstücke. Die kleine Handtasche aus schwarz/schwarzem Zebrafell in Dufflebag-Form mag ich besonders, wobei ich selbst ja nie Handtaschen trage.
10 Jahre Zebraspider - 2011 - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog
2012
Der Shrug mit dem Totenkopfstoff war so schnell verkauft, daß ich mich kaum an den erinnert habe. Auch die Panties waren ein Renner, was höchst-wahrscheinlich an dem coolen Stoff lag. Da hab ich selbst gebastelte Schnitte, immerhin für Grüße S und M. Außerdem ist mir aufgefallen, daß mein erster Siebdruck aus diesem Jahr stammt - wow, das ist schon 5 Jahre her!
10 Jahre Zebraspider - 2012 - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog
10 Jahre Zebraspider - 2012 - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog
2013
An dem Rock aus Stoffresten saß ich ziemlich lange, aber für den coolen Look mit den lila Ziernähten hat es sich gelohnt. Auch mit auf dem Bild ist eine der ersten Gürteltaschen Modell 2.0, hier mit gesiebdruckten Spinnennetzmuster. Dann hab ich noch ein paar Armstulpen gefunden, die ich für Old Nick genäht hatte - schlicht aber schön.
10 Jahre Zebraspider - 2013 - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog
10 Jahre Zebraspider - 2013 - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog
2014
habe ich mich ein bißchen neu orientiert. Seit Mitte des Jahres bin nur noch auf Etsy (und seit dem läuft es dort immer besser). Daneben habe ich den Blog gestartet, der nun auch schon über drei Jahre alt ist. Hier seht ihr zwei Röcke die es nie in den Shop geschafft haben, weil sie direkt verkauft wurden, einer davon auf dem ersten Owls 'n' Bats Festival - auch mein erster größerer Verkaufsstand.
10 Jahre Zebraspider - 2014 - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog
10 Jahre Zebraspider - 2014 - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog
2015
sind mehr gedruckte Sachen ins Sortiment gekommen. Speziell die Aufnäher laufen ja gut und werden immer wieder nachgedruckt. Bei den Acid Rain Shirts habe ich mich mit der Sprühflasche ausgetobt und der pinke Rock hat auch einen selbst gemachten Druck. Für das Owls 'n' Bats habe ich eine kleine Kollektion eher gothic-maßiger Teile entworfen.
2016
habe ich durch den Umzug nach England nur sehr wenig neu genäht. Ich war auch nicht auf Märkten, aber dafür von Anfang an beim Dunkelschönen Onlinemarkt mit dabei, der in diesem Jahr gestartet ist. Dieser hat mich ein bißchen zum Experimentieren angeregt und das Männerarmband aus Kunstleder ist eins der dabei entstandenen Sachen.
10 Jahre Zebraspider - 2016 - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog

Wenn ich mir das so ansehe, haben sich nicht nur meine Nähkünste, sondern auch meine Fotografie-Kenntnisse enorm verbessert. Welches Teil (oder Jahr) aus meiner Rückschau gefällt dir am besten? Welches Schnittmuster sollte ich mal wieder hervorkramen?


Vielleicht interessiert dich auch:


Kommentar schreiben

Kommentare: 10
  • #1

    Stitched Teacups (Donnerstag, 26 Oktober 2017 07:25)

    Bei so vielen tollen Stücken ist es echt schwer, eines rauszusuchen. Aber mir persönlich gefallen die Acid Rain-Shirts unheimlich gut. Wahrscheinlich, weil sie auch problemlos in meine Alltagsgarderobe passen würden. :)

    Liebe Grüße
    Sabrina

  • #2

    Janina (Donnerstag, 26 Oktober 2017 09:28)

    Vielen Dank! Interessant, in meine auch. ;) Persönlich hab ich jedenfalls eine deutliche Tendenz zu mehr Schwarz und Grautönen :)
    Liebe Grüße
    Janina

  • #3

    Anett (Donnerstag, 26 Oktober 2017 19:02)

    Mir ist sofort das schwarz-pink-weiße Outfit ins Auge gesprungen. Ich liebe Streifen, ich liebe die Kombi schwarz und pink, die Shirtform ist auch toll. Ösenband und Tierprint ist auch dabei. nur das weiß könnte weg ;)

    Und die Acid Rain Shirts mag ich auch sehr. Ich hab auch schon mir Sprühfarbe gemacht, aber ist bei weitem nicht so filigran geworden.

  • #4

    Janina (Freitag, 27 Oktober 2017 09:35)

    Dankeschön! Auch wenn pink nicht so meinst ist, die Kombi hat echt was - nur besser in weiß auf schwarzem Stoff. ;) Soweit ich mich erinnere war die Rückseite schlicht schwarz.

    Das ist schon die zweite Stimme für die Sprühfarbe, die sollte ich also mal wieder auspacken :D

  • #5

    Vera (Freitag, 27 Oktober 2017 13:42)

    Die Handtasche sieht voll geil aus :) Willst du nicht wieder welche machen? ;)

  • #6

    Janina (Freitag, 27 Oktober 2017 14:11)

    Danke, Vera! :D Klar, warum nicht? ;)

  • #7

    Frau Jule (Samstag, 28 Oktober 2017 07:32)

    hejhej! dann mal glückwunsch zum jubiläum. ich bin ja eine ganz große freundin von deinen stoffkombis und diesen shrugs. vor jahren bin ich schonmal bei natron und soda darüber gestolpert.... sowas sollte ich mir evtl. auch mal zulegen....
    liebe grüße,
    jule*

  • #8

    Janina (Sonntag, 29 Oktober 2017 18:45)

    Dankeschön, das freut mich! Mit Natron und Soda hab ich ja quasi nähen gelernt. :D Das mit den Shrugs ist eigentlich ganz einfach - ein vorhandenes Schnittmuster kürzen. ;)
    Liebe Grüße
    Janina

  • #9

    Matti Gouine (Donnerstag, 16 November 2017 22:44)

    Besonders cool finde ich den grün/schwarz gestreiften Rock mit Totenköpfen aus dem Jahr 2008 :) super spannend, wie sehr man sich entwickelt in so vielen Jahren und herzlichen Glückwunsch zu deinem 10-jährigem Bestehen :)

  • #10

    Janina (Freitag, 17 November 2017 14:25)

    Oh, gerade so einen Rock hab ich auch auf meiner Liste. ;) Vielen Dank! Das ist mir auch erst so richtig beim Durchsehen der Fotos aufgefallen. :D