Owls 'n' Bats Festival 2015 und mein Stand


Am Samstag war ich mit einem Stand auf dem zweiten Owls 'n' Bats. Letztes Jahr hat es mir auf dem kleinen Festival am Hermannsdenkmal bei Detmold so gut gefallen, da bin ich gerne wiedergekommen. Wenn du einen Bericht zur Musik suchst bist du hier falsch, den findest du sicher woanders. Ich möchte einfach erzählen wie ich das Festival vom Schattenmarkt aus so erlebt habe, am heißesten Tag des Jahres. Es war super anstrengend, aber ein tolles Erlebnis.

Zebraspider Stand auf dem Owls 'n' Bats Festival 2015

Tatsächlich gab es auf dem Schattenmarkt nur wenig Schatten. ;) Ich hatte das Glück, daß mein Pavillon unter Bäumen stand. Kurz nach meiner Ankunft erfuhr ich, daß ich ihn ganz für mich hatte, denn Katja von Bat-Kitty musste leider kurzfristig absagen. Schon etwas länger war klar, daß Kristina mit Catmansion nicht mitkommen kann, aber ich hatte ihren einzigartigen Schmuck mitgebracht und auf einem eigenen Tisch aufgebaut.

Mit einem zusätzlichen Tisch habe ich mich also im ganzen Pavillon ausgebreitet und auch die Wände zum Aufhängen genutzt. Damit die Klamotten auch anprobiert werden konnten, habe ich in einer Ecke aus Wäscheleine und Leostoff eine Umkleide gebastelt. Den Standspiegel hab ich ein paar Tage vorher über Ebay Kleinanzeigen sogar kostenlos ergattert. Beides hatte ich letztes Jahr nicht und hat sich nun als ziemlich praktisch erwiesen.

Die Klamotten standen auf jeden Fall im Mittelpunkt. Ganz neu waren 8 Röcke, 5 Shrugs (2 davon mit Kapuze) und ein Top mit Spinnennetzmuster und Netzeinsatz mit Nadelstreifen, das ich dort verkauft habe. Von der Entstehung habe ich ja schon berichtet. Fotos von den einzelnen Teilen werde ich demnächst bei Facebook posten und nach und nach werden sie in den Etsy-Shop wandern - genauso wie die neuen Gürteltaschen.

Meine Schneiderpuppe trägt einen steampunk-inspirierten Rock und einen passenden Kapu-Shrug (leider schon weg, sorry) und ist mit einer Kette von Catmansion geschmückt, die auch eine neue Besitzerin gefunden hat. Bisher habe ich ja nicht viele Männersachen, die haben aber ihre eigene Ecke bekommen. Dort waren neben den T-Shirts auch die größeren Armbänder und meine Aufnäher-Mappe. Nur bei Märkten habe ich eine kleine Kiste mit leicht verdruckten Aufnähern für 50 Cent, die immer gern geplündert wird.

Auf dem großen Tisch hatte ich viel Platz für die Taschen und Armbänder. Zum ersten Mal war ein Lookbook dabei - ein kleines Album mit Fotos von Sachen die ich bisher so gemacht habe. Außerdem hatte ich eine Liste, um sich für den Newsletter einzutragen. Die schwarzen Kerzen mit weißen Spinnennetzen, die ich noch nie online hatte, haben auch unter der Hitze gelitten und waren schon etwas weich.

Die Hitze war für mich wirklich schlimm. Ich vertrag diese Temperaturen nicht gut und hab viel gemacht, um mich etwas abzukühlen. Ich hab meine Wasserflasche selten aus der Hand gelegt und über den ganzen Tag verteilt so 7 Liter Wasser getrunken. Es gab zum Glück eine Wasserstelle mit kaltem Wasser und einen Rasensprenger, wo viele dankbar durchgelaufen sind. Ich hatte extra einen Eimer, um meine Füße in kaltes Wasser zu halten, ein nasses Shirt, später auch eine Weste und ein nasses Tuch auf dem Kopf.

Über mein Aussehen hab ich mir da keine Gedanken mehr gemacht, sondern wollte es nur noch gut durchstehen bis es endlich dunkel wurde. Ich blieb also ungeschminkt und in so kurzen Sachen mit denen ich sonst nicht auf die Straße gehe. Trotzdem ging es mir zwischendurch garnicht gut und ich hab mich halbe Stunde in den Schatten gelegt, um meinen Kreislauf zu stabilisieren. Da war allein am Stand sein etwas blöd, doch dank der lieben Kathrin von Batcave Design konnte ich mir mal ne Pause gönnen.

Die meiste Zeit saß ich vor meinem Zelt oder mit anderen Händlerinnen zusammen, darunter alte und neue Bekanntschaften. Gegenüber bei Gegenlicht-Manufaktur gab es jede Menge Halsbänder und andere außergewöhnliche Accessoires und bei NoxAurum beeindruckende Headpieces und edlen Schmuck. Neben mir war der Stand von Batcave Design mit der ganzen Familie. Außerdem war der Second Roses Shop dabei, der bald schließt und wo ich mir einen reduzierten Pulli gekauft hab. Dark Living hat sich auf Möbel und Wohnaccessoires spezialisiert und die Lampen kamen in der Dunkelheit erst richtig zur Geltung.

Die Location ist bei diesem Festival auch etwas besonderes. Der Platz liegt unterhalb den Denkmals mitten im Wald, so hat die Bühne eine schöne Kulisse und die Bänken lagen teilweise im Schatten. An zwei Essensständen und einem Bierwagen wurde für das leibliche Wohl gesorgt. Von der ersten Band auf der Waldbühne (Spiral 69) konnte ich noch ein Foto machen, denn es war wohl wegen der Hitze noch relativ ruhig.

Auch wenn es ja nicht so meine Musikrichtung ist - ich steh eher auf die rockigen als auf die elektronischen Sachen - kamen die Bands auch bei mir gut an. Trotz der Hitze war die Stimmung super und ich hatte eine schöne Zeit. Ich hab tolle Leute kennengelernt, viele Komplimente bekommen, eine mit Schere geschnittene Melone gegessen, mitten in der Nacht Frisbee gespielt und nach einer kurzen Nacht noch ein bißchen die Natur genossen.

Wie ist es bei euch? Sind dir kleine, familiäre Festivals auch lieber als das Gedränge der Massen? Ich werde das in Zukunft wohl öfter machen, aber zuerst freue ich mich auf die Festivals, bei denen ich "nur zum Spaß" hinfahre. Wo fährst du dieses Jahr noch hin?


Vielleicht interessiert dich auch:

Wöchentliche Erinnerungs-Email für Blogeinträge.

Den Zebraspider Newsletter findest du hier.


Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    Batcave-Design (Montag, 06 Juli 2015 21:26)

    Hi Janina! Ein supertoller Bericht ! Du hast ja wirklich niemanden vergessen und jedes Detail untergebracht! Wir fanden es auch wieder sehr schön und sind im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder mit von der Partie!
    P.S. Judith ist ganz begeistert von deinem Rock und trägt ihn heute direkt!
    Viele Grüße von der ganzen Family :-)

  • #2

    Zuzie Marmetschke (Montag, 06 Juli 2015 22:43)

    Liebe Janina, das ist ein richtig guter Bericht, und auch die Fotos vermitteln einen super Eindruck von Deinen schönen Sachen. Ich wünschte, ich hätte mehr Ruhe zum Stöbern gehabt, aber zum Glück war die schöne Gürteltasche mit Leopardenfellmuster Liebe auf den ersten Blick (auf Deinem Foto ist sie noch da).
    Ganz besonders möchte ich mich noch für Deinen Beitrag zur Verlosung bedanken!

  • #3

    lenelein (Dienstag, 07 Juli 2015 06:41)

    Wahnsinn, was du alles machst! Ich bin nur auf der Couch vor dem Ventilator vor mich hingeschmolzen...

  • #4

    Janina (Dienstag, 07 Juli 2015 11:26)

    Vielen Dank euch Dreien! :D

    @Kathrin:
    Wir Händler haben uns ja auch super gegenseitug unterstützt. Das mit dem Rock freut mich besonders :)
    Liebe Grüße an alle!

    @Zuzie
    Gerne! Nochmal vielen Dank für die Lampe, die hat mich später gerettet :D Die Atmosphäre war einfach großartig! Viel Spaß mit der Tasche, die hätte ich auch fast behalten ;)

    @Lenelein: Temperaturen waren auch keine Ausrede! ;) Hätte erst nicht gedacht, daß ich mit meinen Sachen auch einen ganzen Pavillon füllen kann.

  • #5

    Anett (Dienstag, 07 Juli 2015 11:47)

    Dein Stand sieht echt toll aus! Schöner Bericht.

    Hatte auch einen Stand bei der Hitze, aber konnte es etwas besser aushalten. Zum Glück war mein Platz viel im Schatten. Erst zum späteren Nachmittag prallte dann die Sonne.
    Respekt an dich, dass du da den ganzen Tag allein standest.

    Kenne gar nicht so viele Festivals. Bin eigentlich nur zum WGT in Leipzig dabei und das ist nicht mehr familär. Für andere fehlt einfach Budget, Auto und ne Begleitung. Obwohl ich mir schon vorstellen kann, dass die kleineren Sachen toll sind.

  • #6

    Janina (Dienstag, 07 Juli 2015 21:55)

    Danke, Anett! Der Aufbau hat zwar etwas länger gedauert, aber so richtig allein war ich ja nicht ;)
    Vielleicht gibt es ja auch ein kleines Festival in deiner Gegend, was nur nicht so bekannt ist. Sind ja auch oft günstiger als die großen ;)

  • #7

    Frau_Shmooples (Sonntag, 12 Juli 2015 22:06)

    Boah, das sieht ja toll aus ^^
    Da hätte ich auch gerne gestöbert ;)

    Die Hitze ist allerdings auch nichts für mich… Du hast definitiv meinen Respekt verdient, dafür, dass Du das durchgezogen hast! ;)

    Festivals sind bei mir dieses Jahr überhaupt nicht eingeplant… Vielleicht nächstes Jahr wieder. Ich war auch schon sehr lange nicht mehr auf Festivals. Aus meinem Bekanntenkreis fahren ja viele gern zum WGT, aber das wäre mir persönlich wirklich zu groß...

  • #8

    Janina (Sonntag, 12 Juli 2015 23:05)

    Vielen Dank, Frau Shmooples! :D
    Bei mir muß es mindestens eins im Jahr sein, lieber so 3-4 ;) So um die 5000 Leute reichen mir, alles andere find ich auch zu groß.