Monochromes Samstags-Oufit


Eigentlich trage ich ja gern ein bißchen Farbe zum Grundton schwarz, aber da meine Haare im Moment wieder frisch knallorange gefärbt sind, hab ich nicht viel in der Kommode was wirklich gut dazu passt. Also habe ich mir für den Samstag ein monochromes Outfit zusammengesucht, daß ich dir hier vorstellen möchte. Ich war damit kurz in der Stadt, habe den den Rest des Tages auf einem kleinen Punk-Festival verbracht und dort ordentlich gefeiert.

Monochromes Samstags-Oufit - fast ganz schwarz - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog

Das schwarze Langarmshirt gehört zu meinen ersten selbst genähten Klamotten: das Cherub Bondageshirt - auf mich angepasst und mit Zickzack versäubert und gesäumt. Ich erinnere mich noch wie schwierig es war die D-Ringe zu bekommen; ich habe allerdings nie die Bondagebänder dazu gemacht. Ich trag es immer noch gerne (obwohl ein bißchen kurz), der Stoff ist für den günstigen Preis (2€/m?) außer dem bißchen Pilling auch nach so langer Zeit noch voll ok und die Nähte halten.

Monochromes Samstags-Oufit - schwarz, schwarz und weiß - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog

Die Kurzweste ist auch schon ein paar Jahre alt. Vor dem Nähen habe ich eine Reihe Patronen aufgedruckt. Das ist nicht gerade perfekt geworden, aber irgendwie mag ich den abgenutzen Look. Außerdem habe ich jede Menge Kunstlederösenband verarbeitet. Da muß ich echt mal gucken, wo ich wieder welches her krieg oder wie ich das am besten selber machen kann. Auf jeden Fall mach sich die Weste auch gut über dem Bandshirt, das ich noch drunter trage und betont den Ausschnitt noch mehr.

Monochromes Samstags-Oufit - Kurzweste und Bondageshirt - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog

Den Rock habe ich dagegen erst vor ein paar Monaten hier in England gekauft. Der schwarze Denim mit schwarzem Leodruck musste einfach mit und ich war froh, daß mir das Second-Hand-Teil auf Anhieb gepasst hat. Also ist dieser Mini ausnahmsweise mal unverändert geblieben. Jeansröcke sind ja etwas aufwendiger zu nähen, deswegen mache ich die nicht so oft selbst. Aber ich hab's ja schon verraten, bei der postapokalyptischen Kollektion ist mindestens einer dabei.

Monochromes Samstags-Oufit - Kurzweste und Bondageshirt - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog

Ich liebe meine Beinstulpen! Besonders die schwarzen, weil sie zu allen Outfits passen, sei es mit Minirock, Hotpants oder knielangem Alltags-Rock - wie hier zu sehen. Vor kurzem haben sie oben neue Bündchen bekommen, so daß sie auch auf Wadenhöhe halten. Davor waren sie schmal und nur über dem Knie zu tragen, jetzt sind sie noch vielseitiger. Dazu habe ich eine schwarze blickdichte und schwarz-weiße Netz-Strumpfhose kombiniert, was eine schöne Struktur ergibt.

Monochromes Samstags-Oufit - Beinstulpen und Netzstrumfhose - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog

Die Stiefel sind uralte Shelly's Rangers, deren Geschichte ich hier schonmal erzählt habe. Zu Gürteltaschen hab ich auch schon viel geschrieben, meine aktuelle ist außen schwarz/weiß und innen bunt. ;) Den Nietengürtel trage ich immer, wirklich IMMER - also wenn ich raus gehe und nicht zur Jogginghose. Wenn ich den mal vergessen habe fühle ich mich komisch, ein bißchen nackt und weiß oft nicht wo ich meine Daumen einhaken soll. Hast du auch ein Kleidungs- oder Schmuckstück mit dem es dir so geht?

Monochromes Samstags-Oufit - schwarzer Leorock, Nietengürtel und Gürteltasche - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog

Zuletzt habe ich noch eine Ankündigung: Die Neuigkeiten per Email wird es in Zukunft in anderer Form geben, statt dem etwa monatlichen (oft selteneren) E-Zine werde ich drei- bis viermal im Monat kurze, aktuelle Infos verschicken. Also falls du schon dabei bist, ist das hier eine kleine Vorwarnung. Falls nicht, trag dich hier in die Liste ein und wirst zuerst informiert, wenn es neue Unikate oder besondere Aktionen gibt:


Vielleicht interessiert dich auch:


Kommentar schreiben

Kommentare: 11
  • #1

    Mara Mara (Dienstag, 16 Mai 2017 09:10)

    Cooles Outfit. Irgendwie schlicht aber eben auch nicht, voller raffinierter Details. Die Kurzweste ist mein Favorit!

  • #2

    Janina (Dienstag, 16 Mai 2017 09:54)

    Vielen Dank, Mara! Ich finde auch, die Details machen den Unterschied. :)

  • #3

    lenelein (Freitag, 19 Mai 2017 11:59)

    Monochrom aber nicht langweilig! Schön, wie du gekonnt alt und neu miteinander kombinierst. Und dein Stil ist einfach unverkennbar!

    Bei mir gibt es kein Stück, was ich immer tragen muss. Alles ist austauschbar, aber manche Sachen liebe ich sehr und mag sie nicht aufgeben.

  • #4

    Janina (Freitag, 19 Mai 2017 23:10)

    Vielen Dank für das große Kompliment, Lenelein! :D
    Oh ja, die hab ich auch. Manchmal trag ich auch nen anderen Gürtel ;)

  • #5

    Anett (Dienstag, 23 Mai 2017 12:12)

    Hab schon lange nichts mehr geschrieben.

    Dein Outfit finde ich so gar nicht monochrom XD
    Du hast Grau dabei und Silber von den Nieten und der weiße Druck auf deiner Weste.
    Aus meiner Sicht ist da doch schon viel Abwechslung dabei (auch farblich) ;)

    Also mir gefällt die Zusammenstellung.

    Wie lang hast du den Gürtel schon? Bei mir halten die lange durch.

  • #6

    Janina (Dienstag, 23 Mai 2017 19:37)

    Stimmt. Die silbernen Details hab ich nicht mitgezählt, die gibt's bei mir ja fast immer. 100% schwarz wird da schwierig :)
    Dankeschön!
    Oh, bestimmt schon zehn Jahre. Und davor hatte ich schon einen gleichen, den ich leider auf nem Klo in der Uni vergessen hab.

  • #7

    Anett (Freitag, 26 Mai 2017 20:06)

    PS: Ich meinte, meine Gürtel halten NIE lange durch. Leider meist nur 1-2 Jahre, wenn überhaupt.

  • #8

    Frau_Shmooples (Samstag, 27 Mai 2017 20:34)

    Wenn ich Deinen Iro so sehe, wünsche ich mir meinen auch zurück... Aber ich hab mir gerade erst wieder einen Sidecut machen lassen, das ist auch in Ordnung ;D

    Das ist ein sehr schönes Outfit (sind ja auch so total meine Farben <3).
    Wenn ich feiern gehe, gibt es kaum noch einen Abend, an dem ich meinen Pyramidennietengürtel im Schrank lasse. Dabei habe ich diese Nieten früher gehasst :D Und dann kommt meine Hüfttasche noch dazu, an der schon seit Jahren ein altes Halstuch herunter baumelt.
    Ich hab aber mal darüber nachgedacht, Gürtel und Tasche miteinander zu kombinieren, damit ich diesen Taschengurt nicht mehr extra um mich schlingen muss... Da muss aber auch mein Tuch mit ran D;

  • #9

    Janina (Mittwoch, 31 Mai 2017 12:28)

    @Anett
    Achso, mir ist tatsächlich erst einer kaputtgegangen. Das lag aber glaub ich daran, daß ich ne sehr schwere Gürteltasche drangehängt hab.

    @Frau Shmooples
    Der steht dir bestimmt auch gut!
    Dankeschön! Pyramidennieten könnte ich auch mal wieder tragen. Vielleicht kannst du an deiner Tasche eine Schlaufe für den Gürtel dranmachen? Mein Halstuch knote ich mir bei Konzerten manchmal noch zusätzlich um die Hüfte :D

  • #10

    stitched Teacups (Donnerstag, 03 August 2017 23:00)

    Das Outfit war ja ganz an mir vorbei gegangen. Ist das toll! Besonders gut gefällt mir deine Kurzweste. Hach! <3

    Liebe Grüße,
    Sabrina

  • #11

    Janina (Dienstag, 08 August 2017 17:24)

    Na, sowas ! ;)
    Vielen Dank! Die mag ich auch sehr gerne, weil sie zu fast allem passt :)
    Liebe Grüße
    Janina