Wie steht's mit der Apokalypse?


Durch die vielen Aufträge (Danke auch an dieser Stelle) und andere (hauptberufliche) Verpflichtungen hatte ich kaum Zeit an der Kollektion weiter zu arbeiten, aber ein bißchen was hat sich seit dem letzten Beitrag getan. Da ist vor allem die Festlegung auf den Namen Dieselpunk Apocalypse, denn die Sachen sind ja wenig viktoriantisch sondern mehr in späterer Zeit angesiedelt. Aber ein wenig weiter genäht habe ich auch.

Wie steht's mit der Apokalypse? - Vorschau Dieselpunk Apocalypse Kollektion - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog

Auf jeden Fall sind eine Menge Teile zusammengekommen, ein halber Wäschekorb voll - auch wenn hier ein paar Sachen noch nicht zugeschnitten sind. Auf meinem Zettel stehen 18 Kleidungsstücke, die ich zu 7 Outfits kombinieren werde. Wie genau weiß ich noch nicht. Was ich euch hier zeige ist also weder komplett fertig noch endgültig in der Zusammenstellung. Ich möchte euch einfach nur zeigen in welche Richtung es so geht.

Ein paar Röcke und Shirts sind tatsächlich schon fertig genäht, es fehlen aber entweder noch Details oder die weitere Gestaltung, mehr dazu gleich. Beim braun gestreiften Pixie-Rock habe ich viele Reststücke von anderen Stoffen mitverarbeitet, damit er schön fetzig aussieht. Bei diesem und anderen Stücken habe ich die Kanten mit Absicht unversäubert gelassen, doch sie sollen auch nicht so gerade bleiben.

Wie steht's mit der Apokalypse? - Vorschau Dieselpunk Apocalypse Kollektion - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog
Wie steht's mit der Apokalypse? - Vorschau Dieselpunk Apocalypse Kollektion - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog

Denn jetzt geht es ans 'weathering' - also zuerst mit Schere und Sandpapier einen abgenutzen Look erzeugen dann mit aufgesprühter Farbe oder Bleiche das Ganze noch etwas weiter 'verschönern'. Es sind sollen ja schließlich Endzeit-Klamotten werden, die zerschlissen und dreckig aussehen. Ich hab hier mit grobem Sandpapier schon ein bißchen angefangen und glaube der Teil macht richtig viel Spaß. :D

Wie steht's mit der Apokalypse? - Sandpapier - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog

Als nächstes stehen die Sachen aus festen Stoffen auf meiner To-Sew-Liste. Diese Sachen sind etwas aufwendiger, daher benutze ich diese Schnitte nicht oft. Der Jeansrock zum Beispiel besteht aus 13 Schnittteilen und drei verschiedenen Stoffen - einer davon noch selbst mit Farbe besprüht. Ich freu mich schon sehr drauf, wie dieser und die passende Weste später aussehen werden. Die zusammen gelegten Teile lassen es schon ein bißchen erahnen.

Wie steht's mit der Apokalypse? - Jeansrock Teile - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog
Jetzt bin ich am überlegen, welche Accessoires noch dazu passen könnten. Vorschläge nehm ich gerne an. Ich dachte an ein paar Armbänder und einzelne Armstulpen, vielleicht auch passende Gürteltaschen. Aber dann würde sich alles noch weiter nach hinten verschieben. Mh, schwierige Entscheidung...

Vielleicht interessiert dich auch:

Zebraspider Updates abonnieren

E-Zine Archiv


Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Frau Jule (Mittwoch, 05 April 2017 21:03)

    moah, dieser gestreifte fetzenrock ist ja der hammer! sowas möchte ich auch machen. mal sehen, ob das bei meinem schinken aussieht... danke für die inspiration! die idee mit dem schmirgelpapier hat auch was. allerdings zerlege ich meine klamotten meistens ziemlich fix. natürlicher usedlook geht bei mir schneller als mir lieb ist.
    liebe grüße,
    jule*

  • #2

    Janina (Donnerstag, 06 April 2017 19:40)

    Vielen Dank, Jule! Ich liebe diese Röcke ja auch, weil sie so super bequem sind :)
    Das kenn ich! Vor allem bei Pulliärmeln ist bei mir der Stoff schnell durch.
    Liebe Grüße
    Janina

  • #3

    Nina (Mittwoch, 12 April 2017 20:46)

    Ohhhh, das sieht ja schon total toll aus alles <3 Die Farben gefallen mir total gut, und überhaupt alles... das wird bestimmt klasse, bin schon sehr gespannt!
    Liebe Grüße!
    Nina

  • #4

    Janina (Mittwoch, 12 April 2017 22:11)

    Dankeschön, Nina! Ich kanns kaum erwarten alles fertig zu kriegen, aber ich fürchte das zieht sich noch ein bißchen. :D
    Liebe Grüße
    Janina

  • #5

    kerstin (Samstag, 13 Mai 2017 10:54)

    ich würde noch Gamaschen und Schals aus Netz mit Kapuze als Accessoires vorschlagen.

  • #6

    Janina (Samstag, 13 Mai 2017 14:15)

    Vielen Dank, Kerstin! An Gamaschen hatte ich schon gedacht und Kapuzenschals sind auch ne tolle Idee. :) Mal sehen wieviel ich noch umsetzen kann, so langsam wird die Zeit knapp^^