· 

Citrus Leggings - Schnittmuster getestet


So lange lag ein Blogbeitrag bei mir noch nie in der Schublade, aber das im Januar getestete Schnittmuster kam gerade erst raus. Dies ist mein dritter Test von Tuesday Stitches (ehemals SeamstressErin), die anderen beiden sind schon etwas her - hier und hier nachzulesen. Fall du auch Lust hast, kannst du dich in diese Emailliste eintragen, das ist ganz unabhängig davon ob du einen Blog hast oder nicht. (Werbung, da Schnitt kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen.)

Citrus Leggings - Schnittmuster getestet - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog

Diesmal hatte ich die erste Testrunde verpasst, doch als ich die Email für die zweite Runde bekam - speziell für die Passform der schlichen Version ohne Raffung - hab ich direkt zugesagt auch wenn die Zeit eher knapp war. Eigentlich trage (und nähe) ich Leggings nur selten und auch von taillienhohen Hosen bin ich jetzt nicht so begeistert. Doch ich fand, dieser Schnitt ist mal was anderes als die üblichen schlichten Leggings und lässt sich sicher super variieren.

Citrus Leggings - Schnittmuster getestet - schwarz graue Pfeile- Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog

Ich hätte schon eher mit dem Nähen angefangen, wäre ich mir beim Stoff sicher gewesen. Kurz nachdem ich das Schnittmuster bekam hab ich ne neue Seite für Biostoffe entdeckt und mir den grauen Jersey mit dem Pfeildruck bestellt - perfekt für die Leggings. Die Kombination mit dem schwarzen Stoff war klar - der sogar mit 7.5% Elasthan, den für den engen Schnitt sollten die Stoffe schön stretchig sein (beide GOTS).

Citrus Leggings Schnittmuster getestet - sportliches Outfit - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog
Beim Zuschneiden der schmalen, langen Teile hab ich extrem drauf geachtet, daß sie parallel zur Webkante liegen. Besonders bei den Pfeilen, denn die würden schief doof aussehen. Da ich mich nicht entscheiden konnte, zeigen sie einmal nach oben und einmal nach unten. Das Nähen ging dann locker von der Hand. Doch bei der ersten Anprobe hab ich gemerkt, daß die Hose doch zu weit ist. Im Vergleich mit der gekauften Leggings, die allerdings ein bißchen eng ist, sind es etwa 2 cm mehr. 
Citrus Leggings Schnittmuster getestet - Größenvergleich - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog

Naja, dazu ist das Probenähen schließlich da. Ich hab sie nach langem Überlegen an der vorderen und hinteren Naht um die Overlockbreite enger genäht. Bei 7 mm sind das also knapp 3 cm im Umfang. Bei der zweite Anprobe saß sie schon viel besser. Vielleicht hatte ich die Hüfte falsch gemessen? Meine Oberschenkel sind oben breiter als meine Hüfte und da bin beim Messen wohl etwas runter gerutscht - Hüfte ist ja da, wo der Po am dicksten ist. 

Citrus Leggings Schnittmuster getestet - Overlock Naht - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog

Dadurch hatte ich die (amerikanische) Größe 8 zugeschnitten, die Taille aber mit Hilfe der enthaltenen Anleitung auf 4 runter gradiert. Das nächste Mal würde ich also eine 6 oder 4 nähen, je nach der Elastizität des Stoffes. Den Saum hab ich wie so oft mit Zwillingsnadel umgenäht. Im Bund steckt ein schmaleres Gummi als vorgesehen, nämlich eigentlich für BH-Träger, also hab ich den Stoff zweimal umgeschlagen für einen schönen schmalen Tunnel.

Citrus Leggings Schnittmuster getestet - Gummiband einziehen - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog

Trotz der ungewohnten Leibhöhe sitzt sie erstaunlich bequem und verrutscht auch nicht beim Sport. Hier trage ich die Leggings als sportliches Outfit, doch zum rumgammeln zu Hause ist sie natürlich auch prima. Das Top ist übrigens von Rantipole aus der Crowdfunding Kollektion. Mit Größe L hab ich mich vielleicht auch etwas verschätzt. Doch nicht nur als lockeres und langes Sporttop sieht es gut aus, im Urlaub hab ich's auch als Strandkleid getragen. 

Citrus Leggings Schnittmuster von Tuesday Stitches, Top von Rantipole - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog

Genau so hatte ich das beim Klettern schon an und letztens sogar beim Roller Derby. Doch da war's mir etwas zu warm, also mach ich vielleicht mal ne kurze Version... ? Die Bilder vom Probenähen sind auch eine Inspiration - das mit dem Netzstoff ;) - und dort gibt's auch Bilder der zwei anderen Modelle mit Raffung. Die verbrauchen zwar viel Stoff aber gerade bei einfarbigen Leggings mach das schon was her, oder?

Citrus Leggings Schnittmuster von Tuesday Stitches, Top von Rantipole - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog

Zuletzt noch ein paar Worte, warum ich Tuesday Stitches so unterstützenswert finde. Schon die Illustrationen der Modelle zeigen eine Inklusivität wie in der Nähwelt selten zu sehen, es gibt Größen nicht nur von 0-24, sondern auch verschiedene Längen und Cups. Ja, Indie-Designer sind etwas teurer, doch ich finde gerade hier ist zu sehen wie viel Arbeit in der Entwicklung steckt, für die Varianten den Schnitte und um der Vielfalt an Körperformen gerecht zu werden. 

Citrus Leggings Schnittmuster getestet - Sportoutfit aus Biobaumwolle - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog

Hier werden Testschnittmuster auch nicht an die vergeben mit den bekanntesten Blogs oder besten Fotos, sondern an Menschen mit möglichst verschiedenen Maßen und Näherfahrungen - und die, die am schnellsten zusagen. Das Missions-Statement nochmal in den Worten von Erin: "The answer is that I do think I can change the world, one sewing pattern at at time. I can inspire and encourage inclusivity, representation, self-love, and self-expression through sewing." <3

Citrus Leggings Schnittmuster - schwarz graue Sportleggings - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog
Schnittmuster: Citrus Leggings
Stoffe: Pfeilmuster grau vom Offset Warehouse (UK) und Jersey schwarz von Stoffe.de (anthrazit)
(Heute nicht bei Frau freut sich, da mit Werbung, aber schaut trotzdem mal rein.)

Vielleicht interessiert dich auch:


Zebraspider Email-Liste


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Frau Jule (Dienstag, 16 Oktober 2018 05:42)

    cooles teil! da kann mensch bestimmt noch ganz andere farbwahnsinnige kombinationen draus machen.
    danke für die hintergrundinfos zu und die erinnerung an tuesday stiches. das war mir gar nicht bewusst, obwohl ich schonmal vor ein paar jahren über ihre schnitte gestolpert bin.
    liebe grüße,
    jule*

  • #2

    Janina (Dienstag, 16 Oktober 2018 08:44)

    Vielen Dank! Stimmt, ich freu mich auch schon auf die Patternhacks, die nach und nach auf dem Blog veröffentlicht werden für noch mehr Möglichkeiten :)
    Gerne, vor ein paar Jahren war das auch noch nicht so deutlich.
    Liebe Grüße
    Janina