· 

Kleines schwarzes Kleid mit rohen Kanten


Ich habe mir ein Kleid genäht. Das mache ich selten, den ich trag sie irgendwie nicht oft. Ich weiß gar nicht so genau warum. Naja, diesen Sommer wird das vielleicht anders und es soll auf jeden Fall Kleider im Shop geben. Dafür habe ich - vor ein paar Wochen schon - an einem neuen Schnitt getüftelt und brauchte noch einen Prototyp. Dieses Wochenende war es erstaunlich sommerlich und ich außerdem in der Laune etwas für mich zu nähen.

Kleines schwarzes Kleid mit rohen Kanten - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog

Der Schnitt ist im wörtlichen Sinn eine Zusammensetzung eines engen Tops und meines Stretch-Minirocks.  Ich hatte allerdings zeitweise vergessen, daß der Rockschnitt schon mit Nahtzugabe war aber das Top nicht. Das habe das nochmal angepasst. Daneben habe ich mir alle engen Kleider in meinem Schrank angeschaut und fand sie alle nicht besonders gut, oft viel zu gerade geschnitten. Da mach ich lieber was ganz eigenes.

Kleines schwarzes Kleid mit rohen Kanten - Schnittmuster entwickeln - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog

So großflächig kann ich mir ein Muster an mir nicht vorstellen (momentan), also hab ich mich für schlichten schwarzen Jersey entschieden. Ein kleines schwarzes Kleid geht schließlich immer. Bei der ersten Anprobe war ich nicht enttäuscht. Das Kleid sitzt super, ist nur etwas länger als erwartet. Das geplante Bündchen habe ich weggelassen und stattdessen den Saum nach außen umgeschlagen und so umgenäht, daß die Kante offen bleibt.

Kleines schwarzes Kleid mit rohen Kanten - Bündchen Streifen zuschneiden - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog

Bei den Ausschnitten oben sollten es auch offene Kanten werden, doch ich wollte auch die Stabilität von Bündchen. Aus Reststücken habe ich schmale Streifen zugeschnitten und sie zweifach 'falsch' herum angenäht - die linke Seite nach außen und die gefaltete Kante nach innen. Ich hoffe der Stoff rollt sich nach dem Waschen dort noch schön ein. Da die Reste nicht lang genug waren gibt es Zwischennähte, aber das ist ok bei dem Look.

Kleines schwarzes Kleid mit rohen Kanten - offene Bündchen am Ausschnitt - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog

Aus diesem Grundschnitt werde ich noch ne Menge machen und verschiedene Variationen für den Shop nähen. Ich denke da so an gemusterte Bündchen, was zum Endzeit-Thema, oder einfache Säume, dafür mit coolen Mustern bedruckt (z.B. den Patronen). Vielleicht aber auch Ärmel oder ne Kapuze? Da ich mich in komplett engen Kleidern aber auch nicht immer wohl fühle, überlege ich noch ein zweites Minikleid zu machen das etwas lockerer sitzt. 

Kleines schwarzes Kleid mit rohen Kanten - offene Kante am Saum - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog

Hast du ein Lieblingskleid? Wenn ja, wie sieht es aus? 


Vielleicht interessiert dich auch:


Zebraspider Email-Liste


Kommentar schreiben

Kommentare: 0