Conifer Skirt - Schnittmuster testen


Schon wieder hab ich was neues probiert. Dieses Mal ist es ein Schnittmuster zu testen bevor es veröffentlicht wird. Ich nähe ja selten mit Kaufschnitten, aber als ich bei Seamstress Erin las, daß sie Testnäherinnen für ihr neues Schnittmuster-Label sucht, hab ich mich sofort gemeldet. Ich bin vor einiger Zeit an ihrem Blog hängen geblieben, weil sie wie ich in Biologie promoviert hat UND näht. Das Schnittmuster für den Koniferen Rock ist ab jetzt hier erhältlich.

Conifer Skirt - Schnittmuster testen - von SeamstressErin Designs

Eins war für mich sofort klar: Daß ich den Rock in kurz und mit den Lagen wie bei einem Tannenzapfen nähen wollte. Welche Stoffe ich dafür nehmen sollte erstmal nicht so. Ich hatte Schwarz abwechselnd mit einer meiner anderen 3 Lieblingsfarben im Kopf: Lila, Petrol und Limettengrün. Meine normalen Stoffvorräte gaben aber entweder nicht genug Meter oder Dehnbarkeit her. Ich hab mich dann für den guten Bio-Stretch-Jersey entschieden - mitteldick (180g/m²) und mit 5% Elasthan fand ich genau richtig für den Rock.

Gedruckt hab ich das Schnittmuster zu Hause auf DIN A4, da ich so nur die Seiten für den kurzen Rock auswählen konnte. Als A0 Poster oder Rollendruck im Copy-Shop wär es auch möglich gewesen. Ich musste dann noch schneiden und kleben - das ging mit einem Schneidegerät und einem Klebestift ganz gut. Mit meinem Rollschneider ließen sich die vielen geraden Linien gut schneiden, aber meine Matte hätte ein noch bißchen größer sein können. Die enthaltene 1,5cm Nahtzugabe habe ich an manchen Stellen noch extra angezeichnet.

Die Lagen von unten nach oben zu auf das Grundteil zu nähen hat Spaß gemacht. Ich hab dazu den Spezial-Stretch-Stich meiner neuen Maschine benutzt. Die Schichten danach einzeln nach unten zu Bügeln hat echt geholfen. Ich sollten mir das Bügeln beim Nähen mal angewöhnen. Vorne und hinten sind genau spiegelverkehrt. Bei der Seitennaht waren es dann stellenweise 8 Lagen Stoff. Die hab ich alle zusammen mit der Overlock versäubert.

Die Kanten blieben unversäubert, was sich bei dem Stretch-Stoff je nach Schnittrichtung etwas unterschiedlich aufrollt. Fand ich aber jetzt nicht so schlimm. Auch, daß die Lagen an der Seite nicht 100%ig aufeinander liegen. Naja, noch mehr und besser feststecken hätte sicher geholfen.

Der Bund hat mich erst etwas verwirrt, weil ich diese Art runter gefalteten Yoga-Bund nicht kannte. War aber nicht schwierig, ich hab sogar auch die Tasche eingebaut. Der Bund wird zuerst außen angenäht, dann umgeklappt von innen gesteckt und von außen unsichtbar in der Naht ("stitch-in-the-ditch") festgenäht. Für eine guten Sitz wird noch ein Tunnel genäht und ein Gummiband eingezogen. Ich habe das ein paar Zentimeter enger gemacht als angegeben, damit der Rock bei mir nicht verrutscht.

Conifer Skirt - Schnittmuster testen - von SeamstressErin Designs

Vielleicht hätte eine Nummer kleiner auch gepasst, der Stoff ist jedenfalls stretchig genug. Wenn der Rock flach liegt, ist der A-Linien Schnitt mit dem gefalteten Bund gut zu erkennen. Die Tasche ist unauffällig, unter dem Bund sehr versteckt und auch nur für flache Sachen geeignet - aber besser als gar keine Tasche. Insgesamt passt der Rock gut und ist ziemlich bequem. :) Die Asymmetrie mit den kräftigen Farben gefällt mir auch total gut.


Fazit: Ein schlichter, raffinierter und vielseitiger Schnitt gleichzeitig, oder: Mit einem Jersey-Unterteil kann ich auch ziemlich schick aussehen. Ein ganzes Stück länger als meine übrigen Röcke geht er auch für die Arbeit und beim Fahrrad fahren. Die Anleitung ist nicht mit Fotos, sondern vielen Zeichnungen illustriert, das macht die Anweisungen auch für weniger Erfahrene klar. Den Rock würde ich nochmal in einer anderen Variation nähen - z.B. mit schmalem Bund und ohne Lagen, dafür mit einem großen Siebdruck-Motiv (oder Lagen mit Streifen und noch etwas kürzer...?).

Wie gefällt er dir? Trägst du auch mal lange Röcke? Schonmal ein Schnittmuster getestet? Oder magst du das ausdrucken und kleben so garnicht? Da ich ab und zu nach meinen selbst erstellten Schnitten gefragt werde, hab ich nun den Plan gefasst auch Ebooks mit Schnittmustern zu machen. Aber da fange ich mal ganz klein an... :D


Vielleicht interessiert dich auch:

Wöchentliche Erinnerungs-Email für Blogeinträge.

Den Zebraspider Newsletter findest du hier.


Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    lenelein (Montag, 04 Mai 2015 20:58)

    Deine Version gefällt mir so viel besser als die von Seamstress Erin vorgestellten! Jetzt könnte ich mir glatt vorstellen, auch so einen zu machen. Vorher wirkte er mir zu Modern Hippie... Schön geworden!

  • #2

    Janina (Dienstag, 05 Mai 2015 09:36)

    Hi Lenelein,
    vielen Dank! Ja, es ist schon erstaunlich, wie die Stoffwahl beim gleichen Schnitt den Stil so verändern kann. Bei den anderen Testnäherinnen waren auch ein paar schlichtere schwarze dabei, schau mal rein: http://seamstresserin.com/conifer-skirt-pattern-testers/

  • #3

    Mara Macabre (Sonntag, 10 Mai 2015 18:40)

    Also von allen Testnähern finde ich deinen Rock definitiv am schönsten, auch wenn knallgrün jetzt nicht so meines ist, aber wie lenelein schon schrieb, dieser starke Kontrast nimmt dem Rock sein "hippiemäßiges" und macht Ihn etwas alternativer, das find ich sehr gut.
    Die Art den Bund zu nähen finde ich wirklich ein wenig außergewöhnlich, wie findest du die Art? Würdest du das weiter so machen oder wie bei deinen anderen Rock, einfach den Jersey in der Mitte gefaltet und angenäht?

  • #4

    Janina (Montag, 11 Mai 2015 08:33)

    Hi Mara,
    danke, da stimme ich zu. :)
    Den Bund so festzunähen find ich ganz gut, denn es sieht auch von innen ordentlich aus - wie bei gewebten Stoffen. So breit und umgefaltet ist es natürlich sehr viel Stoff auf der Hüfte, deswegen würde ich beim nächsten Mal den schmalen Bund testen.

  • #5

    Frau_Shmooples (Sonntag, 17 Mai 2015 21:06)

    Ich kann mich nicht so recht entscheiden, ob mir dieser Rock gefällt, oder nicht oô Die Farben finde ich jedenfalls toll :)
    Aber krass… 8 Lagen?! Da würde meine NäMa direkt schlapp machen xD

  • #6

    Janina (Sonntag, 17 Mai 2015 22:57)

    Vielen Dank! Die Farben machen's für mich auch aus. :)
    Meine NäMa hatte keine Probleme, aber es war ja auch kein Jeansstoff ;)