Mein Hauptgewinn - die Elna 520


Bisher fehlte die Letzte in der Runde meiner sechs Nähmaschinen, aber das ändert sich heute. Die Elna experience 520 habe ich im Herbst 2014 bei einem Nähcontest von Handmade Kultur gewonnen (und zwar mit diesem Rock). Ich muß schon sagen ich liebe die modernen Funktionen. :D Ich hab sie deswegen so lange nicht vorgestellt, weil ich sie eine ganze Weile nicht benutzt habe, da ich dachte sie sei kaputt - mehr dazu gleich.

Mein Hauptgewinn - Elna experience 520 Nähmaschine - Zebraspider Blog
Ein großer Unterschied zur alten Privileg ist der horizontale Umlaufgreifer. Im Gegensatz zum CB-Greifer braucht der keine extra Spulenkapsel. Die Vorteile sind klar: das Wechseln ist schnell und einfach und durch die durchsichtige Klappe ist immer zu sehen wieviel Garn noch auf der Spule ist. Ein Nachteil ist allerdings (finde ich), daß sich die Unterfadenspannung nicht einstellen lässt, was z.B. bei einer Zwillingsnadel wichtig ist, damit die Naht flach bleibt.
Elna experience 520 - Greifer und Unterfaden - Zebraspider Blog

Die Elna hat 30 Programme, 6 davon sind Knopflöcher und es gibt 5 Zierstiche, die für mich was ganz neues sind nachdem ich über 15 Jahre mit der Super Nutzstich gearbeitet habe. Besonders gefällt mir das automatische Vernähen, was bei einigen Programmen eingebaut und auch auf einer Stelle möglich ist. Leider haben die Schnellwähltasten nicht die Programme, die ich am häufigsten benutze - momentan den Stretchstich Nr. 6 - ich hab ja auch zwei Overlocks.

Elna experience 520 - 30 Programme - Zebraspider Blog
Das Display zeigt entweder Programmnummer, Stichlänge oder Breite. Ich finde es etwas nervig, daß nicht alles auf einen Blick zu sehen ist. Außerdem merkt sich die Maschine die letzte Einstellung nicht wenn sie ausgemacht wird. Die analogen Drehknöpfe der alten habe ich einfach so stehen gelassen. Naja, ich denke da gewöhne ich mich noch dran. Genauso wie an die automatische Nadelposition und den Schalter zum Umstellen. :)
Elna experience 520 - Display und Programmtasten - Zebraspider Blog

Den Fadenabschneider fand ich sofort super praktisch, besonders wenn ich viele kleine Teile zusammenzunähen habe, wie bei dem Patchwork neulich. Dagegen benutze ich die Einfädelhilfe nie, das geht bei mir schneller ohne und ich wechsle sowieso selten. Eine Geschwindigkeitsregulierung gib's nur bei Computer-Nähmaschinen, hier geht sie von Schildkröte bis Hase :) Selbst wenn sie auf ganz schnell steht, rast sie nicht sofort los wenn ich das Pedal leicht trete.

Elna experience 520 - Fadenabschneider und Einfädelhilfe - Zebraspider Blog

Als ich mal mehrere Lagen Jeansstoff nähen wollte, kam sie nicht durch und wollte danach ein paar Tage nicht nähen. Ich habe sie in die Ecke gestellt und weiter die Privileg benutzt. Vor kurzen dachte ich mir ich sollte sie vielleicht doch mal einschicken. Kurz angemacht und ausprobiert hat sie wieder alle Stiche einwandfrei genäht. Keine Ahnung was los war, ich hoffe mit der Elektronik ist alles ok - seit dem nähe ich wieder alles mit ihr. 

Elna experience 520 - Probeläppchen mit allen Nähten - Zebraspider Blog

Trotz allem bleibt die Elna in jedem Fall mein Hauptgewinn. Das Nähen macht sogar noch mehr Spaß wie vorher. Nicht, daß ich mit der Alten viel Ärger hatte, aber die neuen Funktionen habe ich direkt zu schätzen gelernt. Das war sie also, meine Nähmaschinen-Zeitreise - nicht ausgeschlossen, daß irgendwann noch eine neue oder alte Maschine dazu kommt. Was ist deine Lieblingsfunktion an der Nähmaschine? Oder überlegst du noch welche Maschine du dir kaufen willst?


Vielleicht interessiert dich auch:

Zebraspider Updates abonnieren

E-Zine Archiv


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Anett (Montag, 08 Februar 2016 15:35)

    Also nicht nur computergesteuerte Nähmaschinen haben einen Geschwindigkeitsregler. Meine "uralt" DDR-Maschine hat auch einen Regler. Kann 3 Geschwindigkeitsstufen einstellen. Und hat sonst auch nur Rädchen zum Drehen für Stichart und-länge und so. Ist aber ehrlich gesagt bisher auch die einzige Maschine, die ich so gesehen habe.

  • #2

    Janina (Freitag, 12 Februar 2016 08:53)

    Ach, das ist ja interessant! :) Funtioniert dann bestimmt ganz anders, ist aber schon ne ziemlich praktische Funktion. :)