· 

Buttons, Stempel und Verpackung


Nachdem ich letztens die neuen Röcke vorgestellt habe, wollte ich euch mal zeigen wie ich die Zebraspider-Sachen verschicke und, daß dabei möglichst viel Recycling zum Einsatz kommt. Dann ist mir aufgefallen, daß ich die neuen Buttons bisher nur im Newsletter und bei Instagram gezeigt hatte (abonnieren lohnt sich also). Und das als Button-Sammlerin! Dazu kommst ein neu geschnitzter Stempel und eine Idee dafür umweltfreundliche Verpackung etwas schöner zu machen.

Buttons, Stempel und Verpackung - umweltfreundlich mit Recycling Papier - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog

Die Idee war, die lila-grünen Zebraspider Buttons zu allen größeren Bestellungen zu verschenken. Mache ich auch ab 20€, also bei allen Klamotten und Gürteltaschen. Doch ich hatte die Möglichkeit mehr als ein Motiv zu bestellen und da ich dachte, daß sich die Aufnäher-Motive auch gut als Buttons machen würden, habe ich einen paar zum Testen machen lassen. Gibt's hier im Shop einzeln oder im Set. Eine eigene Buttonmaschine lohnt sich für mich noch nicht, aber mal sehen wie's so läuft.

Buttons, Stempel und Verpackung - Zebraspider Button lila grün - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog
Buttons, Stempel und Verpackung - Button Motive Spinne, Spinnennetz, Auge, Totenkopf - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog

Bei jeder Bestellung mit dabei sind natürlich Flyer und/oder eine Visitenkarte - letztere immer mit einem persönlichen Gruß. Beide lasse ich, schon seit einigen Jahren bei den Flyern, auf Recyclingpapier drucken und ich finde das sieht man ihnen nicht an. Die etwas blasse Farbe bei den Flyer kommt nämlich nicht vom Papier, sondern da hab ich beim letzten Mal einen Fehler bei den Druckdaten gemacht. Naja, kann passieren wenn man alles selbst designt.

Buttons, Stempel und Verpackung - Recycling Flyer und Visitenkarten - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog

Die Sachen selbst verpacke ich oft in Seidenpapier - in schwarz oder einer anderen Farbe die ich mal im Second-Hand-Laden entdeckt hatte. Ich liebe ja das Zebra-Klebeband, doch wenn das leer ist weiß ich nicht wo ich das wieder herkriege und stelle dann doch lieber auf eine plastikfreie Alternative um. Auf der anderen Seite bekommt das Päckchen noch einen selbst gedruckten Aufkleber. Ich hätte ja auch gern wieder Zebraspider Sticker, weiß aber noch nicht genau wie und wo.

Buttons, Stempel und Verpackung - schwarzes Seidenpapier und Zebra-Klebeband - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog
Buttons, Stempel und Verpackung - mit Aufkleber, Visitenkarte und Button - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog

Die äußeren Umschläge sehen dafür nicht so gut aus, die sind nämlich immer gebraucht - Direktrecycling sozusagen. Das hab ich sogar eine Zeit lang mit den kleinen Umschlägen für Aufnäher gemacht. Da musste ich aber viel extra Papier drauf kleben und die sind mir auch schnell ausgegangen. Daher habe ich jetzt größere (für die Patronen) und kleinere (für alle anderen Aufnäher), graue Recyclingumschläge. Die werden mit dem selbst geschnitzten Zebraspider Stempel verziert. 

Buttons, Stempel und Verpackung - Briefumschläge aus Recycling-Papier mit Stempel - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog

Der Stempel brachte mich auf eine Idee für das Klebeband. Ich hab nämlich schon braunes Papierklebeband, das so ja ziemlich langweilig ist. Also hab ich mir auf Papier ein Quadrat vorgezeichnet und es mit Zebramuster gefüllt, das in alle Richtungen fortlaufend ist. Dazu hab ich die Methode mit Schneiden und Zusammenkleben angewand. Für das Schnitzen hatte ich mein altes Linol-Werkzeug ausgegraben, was deutlich besser ist als das günstige von neulich.

Buttons, Stempel und Verpackung - Zebramuster Stempel schnitzen - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog
Das Klebeband hab ich auf Folie geklebt und es probeweise längs und quer bestempelt. Bei dem schmalen Band gefällt mir das schonmal ganz gut. Beim breiten (unten im Bild) ist es mir nicht so gut gelungen den Übergang der Streifen zu treffen, das wäre anders herum besser. Leider scheint die Stempelfarbe nicht gut zu halten, da das Papier kaum saugfähig ist. Hoffentlich fällt mir da noch was ein, aber ansonsten kann ich den Stempel ja auch anderweitig nutzen.
Buttons, Stempel und Verpackung - Zebramuster-Stempel auf Papierklebeband - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog
Früher habe ich die Sachen einfach so in den Umschlag getan und fand das Tamtam irgendwie überflüssig. Jetzt wo ich mir selbst ab und zu was Handgemachtes gönne, freue ich mir immer wenn das Geschenk an mich selbst auch hübsch verpackt ist. Wie ist das bei dir wenn du eine Bestellung auspackst?

Vielleicht interessiert dich auch:


Zebraspider Email-Liste


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Anett (Sonntag, 30 September 2018 17:11)

    Hm, mir persönlich ist das gar nicht so wichtig. Ist natürlich toll, wenn sich jemand Mühe gibt und deine besonderen Klebestreifen und Stempel würden mir schon reichen ^.^

    Ich hatte mal DIY-Zeug regelmäßiger bestellt und da war auch ab und zu ein Gimmick drin. Für mich waren die aber leider überflüßig, weil ich das nie gebrauchen konnte und ist bei mir leider gleich in den Müll gelandet. Und wenn ich öfter bei einem was bestellt habe und immer wieder Vistenkartenkarten o.ä. bekam, flog das auch nur in den Müll.

    Ich denke, dass man sich freut, wenn es nützlich ist und man es nicht ständig bekommt. Und man bleibt auch besser im Gedächtnis, wenn das Paket liebvoll verpackt wurde. Man sieht, dass sich jemand Gedanken und Mühe gegeben hat.

  • #2

    Janina (Montag, 01 Oktober 2018 08:43)

    Das ist schön zu hören. :) Ich hab ab und zu was Süßes dazu bekommen, aber da weiß man ja auch nie ob die Person das essen kann/mag. Ist ja schade wenn man's nicht gebrauchen kann. Ich hatte dann auch ein paar Mal eine Minitafel vegane Schokolade reingelegt, aber nur im Winter :D
    Stimmt, die Mühe sieht man immer, selbst wenn es "nur" ein handgeschriebenes Dankeschön ist.