· 

Rievaulx Abbey - Ruinen Fotos Teil 3


Dies ist nun schon der dritte Teil meiner Fotoreihe zu englischen Klosterruinen. Die Rievaulx Abbey gehört definitiv zu den beeindruckenden, von der Größe und dem Umfang der noch stehenden Gebäude. Da ich bei Teil 1 und 2 schon viel allgemeines zu Zisterzienser-Klöstern geschrieben habe, gibt es hier nicht ganz so viel Text.

Rievaulx Abbey - Ruinen Fotos Teil 3 - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog
Rievaulx Abbey - Ruinen Fotos Teil 3 - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog
Die Abbey gehört auch zu English Heritage, doch im Gegensatz zu Byland kostet es Eintritt. Dafür wird auch mehr geboten: Es gibt ein kleines Museum, eine ausführlichere Beschilderung, Cafe und Shop. Gegründet wurde das Kloster im 12. Jahrhundert und endete wie die anderen in 1538.
Rievaulx Abbey - Ruinen Fotos Teil 3 - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog
Rievaulx Abbey - Ruinen Fotos Teil 3 - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog

Wir haben uns zuerst das Museum angesehen, in dem zum einen viele Stücke vom damaligen Klosterleben und zum anderen Steinbildhauer-Arbeiten ausgestellt waren. Es war zu erfahren, daß die Zisterzienser eigentlich einen sehr schlichten Stil bevorzugten, später kamen aber immer mehr Verzierungen dazu.

Rievaulx Abbey - Ruinen Fotos Teil 3 - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog
Rievaulx Abbey - Ruinen Fotos Teil 3 - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog

Das ist vor allem bei der Kirche zu sehen, der alte West-Teil ist eckig und schlicht, von dem beeindruckenden, neueren Ost-Teil ist am meisten erhalten. Im Querschiff gibt es eine Mischung aus Bauphasen und Stilen. Die Fenster werden von unten nach oben und von Westen nach Osten immer höher und spitzer.

Rievaulx Abbey - Ruinen Fotos Teil 3 - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog
Rievaulx Abbey - Ruinen Fotos Teil 3 - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog
Das Klostergelände ist ansonsten ähnlich aufgebaut wie bei den anderen Abbeys. Vom Kreuzgang wurde eine Ecke zur Veranschaulichung wieder aufgebaut. Besonders ist noch der unterkellerte, große Speisesaal mit einer eingestürzten Treppe zur Kanzel, wo den Mönchen während den Mahlzeiten vorgelesen wurde.
Rievaulx Abbey - Ruinen Fotos Teil 3 - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog
Rievaulx Abbey - Ruinen Fotos Teil 3 - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog
Rievaulx Abbey - Ruinen Fotos Teil 3 - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog

Die Wohngebäude waren auch umfangreich und wurden über die Jahrhunderte ergänzt und unterschiedlich genutzt. Leider ohne gute Fotos ist die Gerberei, in der die Mönche hier neben der üblichen Landwirtschaft und Schafzucht beschäftigt waren. Das Abwassersystem konnten wir auch betreten und bestaunen.

Rievaulx Abbey - Ruinen Fotos Teil 3 - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog
Rievaulx Abbey - Ruinen Fotos Teil 3 - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog
Rievaulx Abbey - Ruinen Fotos Teil 3 - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog

Vorerst habe ich keine Fotos mehr von Kloster-Ruinen, doch ich bin gerade im Urlaub und entdecke viele tolle Orte in Südengland, von denen ich bald auch berichten kann.


Vielleicht interessiert dich auch:


Zebraspider Email-Liste


Kommentar schreiben

Kommentare: 0