Die nicht mehr ganz so weiße Weste


Die weiße Weste im Ausgangszustand hatte ich euch ja schon vorgestellt - zusammen mit ein paar lokalen Bands. Das ist auch das Thema dieser Kutte - sie soll voll werden mit meinen Lieblingsbands aus England. Am letzten Wochenende war hier ein dreitägiges Punkfestival im lokalen Pub. Weil dort viele der Bands spielen sollten, habe ich endlich weiter an der Weste gearbeitet und als erstes mal ne Menge Patches aufgenäht.

Die nicht mehr ganz so weiße Weste - schwarze Aufnäher drucken - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog

Die meisten der Aufnäher habe ich innerhalb des Jahres hier bei Konzerten von den Bandleuten selbst gekauft, mit Ausnahme von Subhumans - wahrscheinlich die bekannteste Band auf der Weste. Den Aufnäher hatte ich vorher schon und ich hab sie auch noch nicht gesehen. Ich habe aber schon Karten für ein Konzert im September, da hat der Patch auch direkt seine Platz bekommen.

Der Rückenaufnäher war mal ein T-Shirt. Nicht nur hat das Motiv perfekt auf den Schnittteil des Westen-Rückens gepasst, es ist auch die Band von hier die mir musikalisch am besten gefällt. Auch dazu später mehr. Da es ja schnell gehen musste hab ich von Nähen keine Fotos. Aber ich hab den Schnitt der Weste mit Seidenpapier abgenommen und auf's Shirt übertragen, damit der Druck perfekt sitzt.

Die nicht mehr ganz so weiße Weste - Buttons auf der Tasche - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog
Die Aufnäher über den Taschen sind teilweise mit der Hand aufgenäht, damit ich sie benutzen kann. Bei den Taschenklappen habe ich angefangen die Fläche mit schwarz/weißen Buttons voll zu pinnen, aber da brauch ich noch einige mehr. Es soll ja möglichst wenig vom weißen Stoff zu sehen bleiben. Mal sehen, was mir da noch alles einfällt... und vielleicht muß ich den Schnitt noch etwas anpassen. 
Die nicht mehr ganz so weiße Weste - Seep Away und Rotting Monarchs - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog

Ein paar Wochen vor dem Festival hat mich ein Kumpel gefragt, ob ich für seine neue Band Pat Butcher Aufnäher drucken könnte. Ich hab schon einmal für ne Band Patches gemacht und das ist nicht so super gelaufen - lag aber auch viel an mir. Da sich noch drei andere Bands mit Bedarf gefunden haben, namentlich Seep Away, Rotting Monarchs und The Vexed, habe ich mal ne Ausnahme gemacht.

Die nicht mehr ganz so weiße Weste - Pat Butcher und DIY or die - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog

So konnte ich die vier Motive nämlich zusammen auf ein Sieb belichten und auch gleichzeitig drucken. Bei 50 Stück mit zunächst etwa 30 x 30 cm hat das Schneiden und Drucken ne Weile gedauert, aber mein Freund hat mich bei allem tatkräftig unterstützt. Nach dem Fixieren in der Bügelpresse hab ich sie auseinander geschnitten und sie wurden gerade rechtzeitig zum Festival fertig.

Die nicht mehr ganz so weiße Weste - Siebdruck Motive - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog

Da das Drucken mit meiner Westengestaltung zusammenfiel, habe ich mir direkt drei der Aufnäher geschnappt - den vierten hatte ich ja schon auf dem Rücken. Im Fall von Pat Butcher habe ich den Patch aufgenäht ohne die Band je gesehen oder auch nur irgendwas gehört zu haben. Beim Auftritt auf dem Swinefest haben sie mich allerdings total überzeugt und hab ich's nicht bereut - mehr dazu demnächst. Achja, die Fotos hab ich nach dem Festival gemacht... ;)

Die nicht mehr ganz so weiße Weste - ist dazu noch dreckig - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog

Die Nieten waren auch schon bestellt und geliefert. Die mussten unbedingt gunmetal-schwarz und aus Messing sein, damit die weiße Weste beim Waschen keine Rostflecken bekommt. Ich hab's aber durch die Aufnäherdruck-Aktion nicht mehr geschafft auch nur eine anzubringen. Naja, die bekommt ihr beim nächsten Mal zu sehen.

Wie findest du's?


Vielleicht interessiert dich auch:


Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Trash Angel (Donnerstag, 27 Juli 2017 16:49)

    Mega! Deine Weste ist der Beweis, dass Weiß auch richtig cool aussehen kann! Ich bin ja eigentlich überhaupt kein Fan von weißer Kleidung. Mein ganzes Kleiderschrank ist voll mit Schwarz, Rot und Grau. Aber gerade durch die vielen schwarzen Patches die du angebracht hast, sieht die eigentlich weiße Weste gar nicht mehr so weiß aus!

    Wären es Patches von Metal- und 80's Rockbands (Die Punkbandpatches würden eher weniger zu mir passen, da ich nicht so viele Punkbands kenne :D) würde ich sie sogar tragen. Obwohl ich sonst immer sage, dass Weiß so gar nicht meine Farbe ist :D

    Gefällt mir auf jeden Fall sehr gut und ich bin gespannt wie sich die Weste noch weiterentwickeln wird mit den Nieten usw. :)

  • #2

    Janina (Donnerstag, 27 Juli 2017 17:30)

    Haha, genau das war ja mein erster Gedanke und Plan. Ich hab gerade mal 2 weiße T-Shirts, ansonsten ist auch alles schwarz-bunt. :D
    Vor nem Jahr hab ich die Bands auch noch nicht gekannt. Ich find es auch etwas albern wenn Leute mit Patches rumlaufen von Bands die sie nicht hören oder nichtmal kennen.
    Vielen Dank! Wird auf jeden Fall noch besser. ;)

  • #3

    Stitched Teacups (Donnerstag, 03 August 2017 22:55)

    Saugeil! <3

  • #4

    Janina (Dienstag, 08 August 2017 17:22)

    Danke! :D
    Mittlerweile ein bißchen dreckig, dafür aber mit mehr Buttons...