· 

Die neuen Beinstulpen sind da!


So langsam wird es wirklich kälter, das merke ich vor allem wenn ich abends noch unterwegs bin. Dieses Jahr habe ich es auch etwas früher geschafft, die neuen Beinstulpen fertig zu kriegen. Sechs bunt-schwarze Paare sind es diesmal geworden. Für manche habe ich den letzten Rest der tollen Strickstoffe verbraucht. Die sind oft gerippt oder geringelt, den die Optik gefällt mir sehr, schön weich und sehr elastisch, damit sich die Beinstulpen so variabel tragen lassen.

Die neuen Beinstulpen sind da! - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog
Für das Paar "Black & Grey Leopard" habe ich zwei Stoffe benutzt, die ich auch für meine eigenen Beinstulpen verwendet hatte: einen schwarzen Rippjersey aus Baumwolle und den grauen Strickstoff von meinen allerersten Stulpen, der ein bißchen Wolle enthält und daher ziemlich warm ist. Eigentlich sollte der graue Teil nach oben, doch so herum fällt der Stoff besser. Ein bißchen Leomuster darf natürlich nicht fehlen. 
Die neuen Beinstulpen sind da! - Black & Grey Leopard - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog
Mit "Bordeaux Lace" habe ich was Neues ausprobiert. Die elastische Spitze in schwarz und silber ist für einen schönen Kontrast auf die weinroten Bündchen statt den schwarzen Stulpenstoff aufgenäht. Sie dehnt sich zwar gut mit, ist aber nicht ganz so elastisch wie der gerippte Bündchenstoff. Daher lassen sich die Stulpen nicht ganz so hoch ziehen (bei meinem Bainumfang), sehen aber unterhalb vom Knie aber auch toll aus.
Die schwarz/grünen Ringelstulpen "Green Stripes & Safety Pins" sind dagegen ziemlich punkig. Deswegen habe ich die auch mal mit je drei Sicherheitsnadeln verziert. Zum einen ist es ziemlich praktisch eine Sicherheitsnadel zu Hand zu haben und zum anderen können sie auch nach Gefallen ganz anders angeordnet werden. Schade, daß es den Stoff nicht noch in anderen Farben gab, der ist so toll für Beinstulpen.
Die neuen Beinstulpen sind da! - Green Stripes & Safety Pins - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog
Reißverschlüsse auf Beinstulpen sind etwas schwierig, da die ja gar nicht elastisch sind. Bei den kurzen türkisen geht es aber sogar auf dem Bündchen, da ich sie schräg aufgenäht habe. Der Rippstrick von "Teal Zippers" passt dazu perfekt. Er war nur nicht mehr lange genug für meine extra-langen Beinstulpen, also habe ich ihn unten mit schwarzem Jersey ergänzt. Ich finde wenn der Stoff sich an Knöchel etwas knautscht sieht es am besten aus.
Den limettengrünen und zugegeben etwas grellen Bündchenstoff habe ich dagegen bei "Lime Green Eyelets" zum ersten Mal verwendet -  nicht nur oben mit schwarzem Ösenband dekoriert, sondern auch am unteren, schmalen Bündchen.  Trifft das Zebraspider-Grün ziemlich genau. Auf dem Bild schlecht zu sehen, aber der schwarze Strickstoff hat auch ne tolle Struktur und liegt unten schön über den Stiefeln.
Die neuen Beinstulpen sind da! - Lime Green Eyelets - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog
Bei den Stulpen "Purple Stripes & Zebra" war der tolle, schmal geringelte Jersey in lila etwas knapp, so daß diese etwas kleiner geworden sind. Wie du an der durchscheinenden Netzstrumpfhose sehen kannst ist er auch etwas durchsichtig -  bei Klamotten oft nicht so toll, aber bei Beinstulpen mag ich den Effekt. Die Deko ist hier ein schönes Satinband mit Zebradruck und (zur Abwechslung mal) ein kleiner, silberfarbener O-Ring.

Auch wenn die Stupen quasi ne Einheitsgröße haben, unterscheiden sie sich in den Maßen. Die schwarz/grauen sind eher weit, daher kann ich sie weiter oben tragen, die in lila sind eher schmal und so auch für dünnere Beine geeignet. Welches Paar gefällt dir am besten?


Vielleicht interessiert dich auch:


Zebraspider Email-Liste


Kommentar schreiben

Kommentare: 0