Rundgang durch mein Nähzimmer


Willkommen in meinem ersten Nähzimmer! Naja, Rundgang ist etwas übertrieben - Drehung wäre passender. Moment, nicht alle auf einmal! Bei mehr als zwei Leuten wird's hier schon eng. Am Wochenende habe ich es endlich geschafft meine ganzen Nähsachen endlich in die Schränke einzuräumen. Ich hab mich ja bei der Besichtigung schon etwas in den Raum verguckt, jetzt kann ich mich hier schön zurückziehen und an meine Sachen werkeln.
Rundgang durch mein Nähzimmer in England - Zebraspider DIY Blog

Wie ihr sehen könnt gibt es eingebaute Schränke, Regale und eine eingepasste Tischplatte. Dort war auch schon ein Loch für die Kabel, denn das Kämmerchen wurde wohl vorher als Büro genutzt. Mit einem umgebasteltem Mehrfachstecker gibt's Strom für die Tageslichtlampe, Overlock und Nähmaschine, die ich ja schon vorgestellt habe. Schreibtischstuhl und Stoff-"Müll"-Eimer mit Leomuster habe ich auch mitgebracht, kleine Stoffreste werden bei mir als Füllung benutzt.

Rundgang durch mein Nähzimmer in England - komm rein - Zebraspider DIY Blog

In den Oberschränken sind meine Jersey- und Sweatstoffe - schön nach Mustern sortiert wie vorher in meinen bunten Kisten. Die haben nicht in die Schränke gepasst, aber so ist der Platz viel besser genutzt, übersichtlich und größer als ich dachte. Die Schränke waren vorher allerdings ziemlich eklig dreckig. Beim Putzen habe ich dann festgestellt, daß sie in ihrem vorherigen Leben Küchenschränke gewesen sein müssen.

Rundgang durch mein Nähzimmer in England - Schränke mit Jersey Stoff - Zebraspider DIY Blog
Schnittmuster, Papierkram, meine Kamera und noch mehr Stoffe haben in dem linken Regal Platz gefunden. Ja, da ist neben meiner geliebten Misfitsfahne auch schon etwas Halloween-Deko... Im Boilerschrank auf der anderen Seite passen die Siebe zum Drucken gerade so rein und oben habe ich das Verpackungs-material gestapelt. Ohne die Trittleiter käme ich übrigens nicht an die meisten meiner Stoffe.

Gegenüber gibt es nämlich noch einen Einbauschrank unter der Decke. Dort konnte ich die Stoffe in den Kisten lassen. Das ist auch besser, denn es ist etwas staubig. Beim Einzug haben wir dort sogar etwas Bauschutt von der letzten Renovierung gefunden. Ja, dort befindet sich auch meine beschämend große UFO-Kiste "zu nähen" und nochmal separat die Sachen zum Reparieren, ganz links feritge Teile zum Bedrucken und das Overlockgarn.

Rundgang durch mein Nähzimmer in England - Biostoffe und UFO-Kiste - Zebraspider DIY Blog

Insgesamt gibt es hier echt viel Stauraum. Trotzdem nicht in Schränken untergebracht meine große + schwere Siebdruckkiste und die fertig genähten Sachen. Da muß ich ja schließlich öfter mal dran. Hier liegt auch noch ein kleiner To-Sew-Stapel obendrauf. Das Bild verschafft auch eine guten Eindruck wie klein es hier drin ist - daneben sind schon die Schubladen. Eine zweite kleine Tischplatte wär hier aber schon ganz praktisch.

Rundgang durch mein Nähzimmer in England - kleines Zimmer- Zebraspider DIY Blog

In den Schubladen ist das ganze kleinteilige Zubehör der Maschinen und alles zum Zuschneiden und Stecken. Mein Nähkästchen habe ich ausgeräumt und alles in dem Besteckkasten untergebracht, der beim Umzug aufgetaucht ist und zufällig passt. In den anderen drei Schubladen ist noch mehr Kleinkram wie Reißverschüsse, Druckknöpfe, Gummibänder und meine D-Ring-Sammlung in Haarfarben-Döschen.

Rundgang durch mein Nähzimmer in England - Nähkästchen Schublade - Zebraspider DIY Blog
Rundgang durch mein Nähzimmer in England - Nähzubehör- Zebraspider DIY Blog

Der Einsatz des Nähkästchens hat es aber geschafft und enthält immernoch alle Sachen die ich beim Nähen immer brauche  - Nadeln, Kreide und Auftrenner. Auf der Fensterbank haben sich noch ein paar schöne Sachen angesammelt. Das ist leider das einzige an Dekokram bisher, aber das wird sich bestimmt bald ändern, denn es wirkt rundherum noch so leer.

Rundgang durch mein Nähzimmer in England - Deko Fensterbank- Zebraspider DIY Blog

Doch am schönsten ist mein diesjähriges Geburtstagsgeschenk, was mir mein Freund gebastelt hat: eine Zebraspinne aus Marmor! Ok, sie hat keine Zebrastreifen, dafür aber einen Magneten im Hinterteil um meine Stecknadel festzuhalten. <3

Rundgang durch mein Nähzimmer in England - Zebraspinne aus Stein - Zebraspider DIY Blog

Was ist das besondere an deinem Nähzimmer oder deiner Nähecke? Bei mir fehlt auf jeden Fall doch ein kleines Regal für die Musik und jede Menge Inspirationsmaterial an den Wänden...


Vielleicht interessiert dich auch:

Zebraspider Updates abonnieren

E-Zine Archiv


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    knaxgurke (Montag, 05 September 2016 23:58)

    Da hast du ja echt ein tolles Nähzimmer, auch wenn es vielleicht klein ist. Vor allem die ganzen Schränke sind ja super! Sowas war in allen meinen Wohnungen in UK bisher Mangelware, egal wie hübsch oder groß, Stauraum gab's kaum, so viele tolle Stoffe würde ich hier nie unterkriegen.

  • #2

    Janina (Mittwoch, 07 September 2016 09:17)

    Dankeschön! :) Stimmt, die anderen Wohnungen, die wir uns hier angesehen haben, waren nicht so gut ausgestattet, da hätte ich mir noch Regale mitnehmen/kaufen müssen. Ich bin ja nur mit der Hälfte meiner Stoffe umgezogen und hatte sie schon lange vorher verpackt, jetzt passt alles erstaunlich gut. :D