Sonntags vom Stoffmarkt mitgebracht


Wie ich bei meinen Stoffkauftipps schon erzählt habe, sind Stoffmärkte perfekt, um nicht nur ausgefallene und günstige Stoffe zu ergattern, sondern auch sich mit jeder Art von Zubehör einzudecken. In meinem Fall brauchte ich nur einige Meter schwarzes Wäschegummi, was in den Läden der Stadt nicht zu kriegen war. Ist klar, daß das nicht mein einziger Einkauf war. Ich bin echt nicht der Typ für Haul-Posts, aber von diesem Stoffmarkt lohnt es sich zu berichten.

Sonntags vom Stoffmarkt mitgebracht - Stoffe, Bänder und Zubehör

Ich war mit einer Freundin da und hatte mir ein Limit von 30€ gesetzt. Das hab ich fast geschafft, was aber auch daran lag, daß die zwei Stunden für den großen Markt etwas knapp bemessen waren. Wenn du dich also erstmal in Ruhe überall umschauen und Preise vergleichen willst, solltest du besser noch mehr Zeit mitbringen. Ich bin immer wieder von der unüberschaubaren Auswahl beeindruckt und habe dieses Mal eher gezielt gesucht und nicht alles genau angesehen. 

Auf dem Stoffmarkt hab ich nur mit dem Handy fotografiert, denn da wollte ich natürlich nicht die große Kamera mitschleppen. Also sorry für die schlechte Bildqualität, das war mir vorher nicht so klar. Gekauft habe ich zuerst D-Ringe in altmessing und ein Reststück schwarz/weiß gestreiften Baumwollstoff - den kann ich immer gebrauchen, vor allem für Taschen. Ein bißchen Schmuck-Bastelkram gab es auch und der Ammonit-Anhänger hatte es mir angetan.

Das Wäschegummi habe ich an einem Stand gefunden, der auf Schnitte und Material für Unterwäsche spezialisiert war - unter dem Namen Zierlitze und Unterbrustgummi. Nachdem es überall sonst nur das Standard-Falzgummi gab, war ich so froh, daß ich eine ganze Karte leergekauft und so ein bißchen Rabatt bekommen hab. Später bin ich nochmal hin und hab noch drei Meter von einer anderen Sorte mitgenommen. Das geht mir also so schnell nicht mehr aus. :)

Sehr cool fanden wir die riesigen, fetten Reißverschlüsse. Aber bei einem Preis von 15€ nehme ich mir nicht einfach mal so einen mit. Zum Schluß war ich noch an dem Stand mit den Bändern, denn gegen Ende war dort nicht mehr so viel los. So konnte ich mich bei einer riesigen Auswahl zum selbst abmessen und schneiden in Ruhe umsehen und die Bänder eintüten. Dabei waren geprägtes Sterne-Kunstleder, Leo-Ripsband natur, breites Zebra-Gummiband, Kunstleder- und Jersey-Schrägband, das ich endlich mal ausprobieren wollte. Letzteres ist leider etwas teuer gewesen.

Als die Händler schon am Einpacken waren, hab ich den schwarz-grauen Fetzen-Jersey entdeckt. Ich steh ja total auf sowas und mit 10€/m war er auch nicht so teuer wie ähnliche, die ich zuvor gesehen hatte. Bei Jersey nehme ich spontan oft 70 cm, denn das reicht für einen Minirock und lange Ärmel, bei großer Breite manchmal auch für ein enges Langarmshirt. Ich hab alles bekommen und nicht zu viel ausgegeben, ein rundum gelungener Nachmittag!

Warst du schonmal auf einem Stoffmarkt und hast dich ziemlich erschlagen gefühlt oder dem Stoffkauschrausch higegeben? Ich find's super, weil es wirklich alles gibt, was ich sonst in fünf verschiedenen Online-Shops bestellen müsste und ich entdecke auch immer wieder neues.


Vielleicht interessiert dich auch:

Wöchentliche Erinnerungs-Email für Blogeinträge.

Den Zebraspider Newsletter findest du hier.


Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    lenelein (Montag, 15 Juni 2015 17:12)

    Mit nur 30 Euro warst du ja recht günstig... Ich habe auf Stoffmärkten schon mehr gelassen! Allerdings eher vor einiger Zeit, im Moment sind entweder weniger Stoffe nach meinem Geschmack oder Geldbeutel zu haben. Vor ein paar Jahren sah das noch ganz anders aus! mittlerweile kaufe ich hier eher Knöpfe und Kleinkram...

  • #2

    Janina (Montag, 15 Juni 2015 18:37)

    Hey Lenelein,
    oh ja, ich auch! Früher waren das eher so 50-70€. Jetzt wo du's sagst, fällt mir auch auf, daß mich kein Stoff so richtig von Hocker gerissen hat, weder von Muster noch vom Preis. Naja, ich glaub ich hab mittlerweile schon fast alles zu Hause ;)

  • #3

    Anett (Montag, 15 Juni 2015 21:11)

    Ich war vor einer ganzen Weile in Leipzig auf dem Stoffmarkt. Hatte aber leider gar kein Budget. Da der Markt letztes Jahr fast nur Kinderstoffe hatte, hatte ich auch keine großen Erwartungen. Aber diesmal gab es echt tolle Sachen. Leider konnte ich mir davon nichts mitnehmen.

  • #4

    Janina (Montag, 15 Juni 2015 21:39)

    Schade! :/ So ganz ohne Geld wär ich garnicht hingegangen, das wär zu schwer für mich - und mache ich auch nicht die zweimal im Jahr. Aber es ist auch immer interessant zu sehen was es so alles gibt und wo ich es bei Bedarf bestellen kann.

  • #5

    Frau_Shmooples (Montag, 15 Juni 2015 22:04)

    Ist das der Holländische Stoffmarkt?
    Auf dem letzten hier in HH war die Hölle los. Ich hatte zwar gezielt nach Kinderstoffen gesucht, aber hätte auch gerne noch was schönes dunkles für mich selbst mitgenommen. Deswegen bin ich auf Deine Ausbeute gerade echt neidisch. Entweder bringen die nach HH keine dunklen Stoffe mit oder sie verstecken sie zu gut vor mir +_+ Vielleicht sollte ich mal mit Dir mitgehen :P

  • #6

    Janina (Montag, 15 Juni 2015 22:12)

    Danke! Ja, ich hab vielleicht auch ein Auge dafür entwickelt :) Es ist ein anderer, der "Deutsch-Holländischer Stoff- und Tuchmarkt" heißt. Ich war extra etwas später, da war das Gedränge zum Glück nicht mehr so groß. ;)