· 

5 Möglichkeiten einen Aufnäher anzunähen


Wie nähe ich den Aufnäher jetzt am besten an? - Hast du dich vielleicht auch schon mal gefragt, nachdem du dir beim Konzert einen Patch der coolen Band gekauft hast. Hier geht es um einfache Siebdruck-Aufnäher aus Stoff, denn gestickte, die oft noch ne Aufbügelbeschichtung haben, sind da etwas anders. Egal ob du eine Nähmaschine zur Verfügung hast oder nicht, hier findest bestimmt du eine Möglichkeit nach deinem Geschmack und die meiner Erfahrung nach auch gut hält.

5 Möglichkeiten einen Aufnäher anzunähen - Punk Lederjacke, Weste und Kapu - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog

mit der Hand

1.

Der Klassiker - und auch am einfachsten - ist es den Aufnäher mit offenen Kanten und weißem Faden mit der Hand zu nähen. Ich nehme dafür Sternzwirn, der (je nach Material) auch unter der Bezeichnung Leinenzwirn oder Sternchenzwirn zu finden ist, denn er ist stabil und hat eine schöne Dicke für die dekorativen Stiche. Manche Punks schwören ja auf Zahnseide. Die ist auf jede Fall sehr reißfest, allerdings hab ich noch nie probiert damit zu nähen und du bist damit auf weiß beschränkt.

5 Möglichkeiten einen Aufnäher anzunähen - Sternzwirn, Nadeln, Fingerhut und  Schere - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog
Fixiere den Aufnäher an der gewünschten Stelle mit 2-4 Stecknadeln, falls du keine hast gehen auch Sicherheitsnadeln. Für dicke Stoffe empfiehlt sich ein Fingerhut, auf jeden Fall bei echtem Leder. Dann solltest du auch eine Ledernadel nehmen. Ansonsten, wie auch bei meiner Kunstlederjacke, sind normale Handnähnadeln kein Problem. Ich mag es momentan sehr die Stiche in Länge und Richtung etwas variieren und sich ab und zu überkreuzen zu lassen.
5 Möglichkeiten einen Aufnäher anzunähen - weiße Crustpunk Handstiche auf Kunstleder - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog
2.
Wenn genug Stoff vorhanden ist und es etwas ordentlicher aussehen soll, kannst du die Kanten nach innen umschlagen, so fransen sie nicht aus. Um dir das Nähen zu erleichtern, ist es gut die Kanten vorher passend umzubügeln. Achte dabei darauf nicht auf dem Motiv zu bügeln, sondern am besten von der Rückseite. Hier habe ich mit farblich passendem Garn und gleichmäßigen, schrägen Stichen genäht. Das ist auch für schwierige Stellen z.B. wo die Maschine Taschen zunähen würde.
5 Möglichkeiten einen Aufnäher anzunähen - Kanten umbügeln - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog
5 Möglichkeiten einen Aufnäher anzunähen - DIY or die Patch mit der Hand aufnähen - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog

mit der Nähmaschine

3.
Mit der Nähmaschine ist es am einfachsten die Kanten wie oben beschrieben umzubügeln und den Aufnäher knapp an der Kante entlang mit geradem Stich aufzunähen. Wenn du an einer Ecke angekommen bist, senke zuerst die Nadel in den Stoff, dann hebe das Füßchen und drehe das Stück, so kann nichts verrutschen. Wer sich unsicher ist kann auch zuerst nur die Kanten umnähen und dann den Aufnäher auf dem Kleidungsstück fest
5 Möglichkeiten einen Aufnäher anzunähen - mit der Nähmaschine um die Ecke - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog

Für die Nähmaschine kannst du normales Nähgarn nehmen, die Nadel solltest du aber der Dicke der Stoffe anpassen. Für relativ dünne Aufnäher auf mittel-schwerem Stoff (z.B. nem Pulli) nehme ich 80er, für alles andere 90er. Ist der Aufnäherstoff besonders dick oder auf Jeansstoff, wie bei der weißen Weste, ist eine 90er oder 100er Jeansnadel besser. Noch ein Tipp zum Feststecken: Ich stecke immer neben dem Motiv, denn bei manchen Drucken kann es sichtbar bleiben.

5 Möglichkeiten einen Aufnäher anzunähen - Patch auf Weste feststecken - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog
4.
Falls der Stoff etwas knapp am Motiv abgeschnitten wurde und du ihn nicht umklappen kannst (oder willst), solltest du einen Zick-Zack-Stich einstellen. Auf der linken Seite sticht die Nadel in den Aufnäher, rechts knapp daneben. So kann der Stoff nicht ausreißen, wie mir das mit dem Magnificent7 Patch passiert ist bevor ich ihn mit dem Zick-Zack-Stich nachgenäht habe. Ansonsten gelten hier die gleichen Nähtipps wie bei Nummer drei.
5 Möglichkeiten einen Aufnäher anzunähen - offene Kante ausgerissen - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog
5 Möglichkeiten einen Aufnäher anzunähen - offene Kante mit Zick-Zack-Stich genäht - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog

5.

Wenn es schnell gehen soll und du trotzdem einen ähnlichen Effekt wie bei den handgenähten Aufnähern haben möchtest, schau dir die verschiedenen Stiche deiner Nähmaschine an. Auch bei einfachen Modellen sind welche dabei, die mit konstrastfarbigem Garn toll aussehen. Hier habe ich ein paar auf Stoffresten ausprobiert: der Dreifachstich in weiß und ein sehr enger Zick-Zack in rot. Der blaue ist eigentlich für einen Blindstich-Saum und in grün noch zwei Zierstiche.

5 Möglichkeiten einen Aufnäher anzunähen - Zierstiche und Garn in Kontrastfarbe - Zebraspider DIY Anti-Fashion Blog
Wie nähst du deine Aufnäher fest? Ich mag ja den Look mit den weißen Handstichen am liebsten, bin aber zu faul um alle Aufnäher so festzunähen. :)
Meine Aufnäher-Motive findeste du hier.

Vielleicht interessiert dich auch:


Zebraspider Email-Liste


Kommentar schreiben

Kommentare: 0