Rags and Tragedy - mein neuer Rock


Am Donnerstag ist es mir wieder passiert: Ich musste eine Idee unbedingt sofort umsetzen. Ich hab vor kurzem einer Freundin alte Bandshirts abgekauft, darunter zwei von Tragedy - ein schwarzes mit weißem Druck und ein graues mit schwarzem Druck. Als ich die beiden nebeneinander sah wusste ich sofort, die muß ich zu einem Rock kombinieren, den ich nicht hergeben würde. Also hab ich schon wieder was für mich genäht.

Tragedy Skirt made from 2 T-shirts

Beim Zuschneiden bin ich natürlich von den Motiven ausgegangen und habe das Schnittmuster vom eckigen Tellerrock (Pixie Skirt) ausnahmsweise auf die rechte Seite vom Stoff aufgezeichnet. Wichtig dabei waren eigentlich nur der Viertelkreis vom Bund und die Seitennähte. Um die Shirts optimal auszunutzen hab ich für jede Rocklage vier Teile zugeschnitten, je eins vorne und hinten, die anderen kopfüber aus den nahtlosen Seiten der Shirts.

Mit ein paar zackigen Schnitten zwischen den Teilen hatte ich kaum Reste. Das kam auch dem Fetzen-Look den ich haben wollte schon ziemlich nah. Beim schwarzen Shirt war es etwas knapp, deswegen wurde aus diesen Teilen die untere Lage. Das hab ich auch erstmal alles testweise arrangiert, bevor ich die je vier Teile der zwei Lagen zusammengenäht und versäubert hab - zu zwei Teilen mit Loch in der Mitte.

Ergänzt habe ich den Rock mit einem Stück Ösenband und einem Rest Netzstoff (der schwarze Stoff ist von Shirt). Er brauchte danach eigentlich nur noch einen Bund. Dafür nehme ich gern einen Bündchen-Stoff im Schlauch mit 70cm Umfang (und meinen Rollschneider), denn so spare ich mir die Seitennähte. Ich habe die Lagen erst mit einer Naht innerhalb der Nahtzugabe gesichert und dann den Bund angenäht.

So weit war er am Donnerstag fertig, oder? Nee, am Samstag hab ich dann doch noch zur Schere gegriffen und auf der einen Seite ein paar Löcher rein geschnitten. Das war mir noch nicht genug und ich hab die andere Seite mit schwarzer Farbe und einem Schwamm bearbeitet. Jetzt aber - perfekt um in auf dem Punkbar Konzert zu tragen!

Ich kann sagen: Das ist meine neuer Lieblingsrock! Der Schnitt macht ihn ziemlich bequem und auch gut zu Hinsetzen. Und die Farbkombi passt einfach zu allem, auch zu meinem olivgrünem Löcher-Shirt, das ich dazu anhatte. Ich hab jetzt richtig Lust mehr in dem Stil zu machen, auch zum Verkaufen. Wie findet ihr den Rock? Gefällt euch der Endzeit-Look auch so gut wie mir? Oder wollt ihr mehr aus Bandshirts sehen?


Wöchentliche Erinnerungs-Email für Blogeinträge.

Den Zebraspider Newsletter findest du hier.


Kommentar schreiben

Kommentare: 12
  • #1

    lenelein (Montag, 23 März 2015 20:36)

    Schick ist er geworden! Und eine tolle Verwendung für Männerbandshirts

  • #2

    zebraspider (Montag, 23 März 2015 22:16)

    Danke! Es waren sogar welche in S oder Frauenshirts :)

  • #3

    Anett (Dienstag, 24 März 2015 00:06)

    Sieht echt toll aus. Mit der Bearbeitung von dir auf jeden Fall origineller, als wenn du ihn so gelassen hättest.

    Bis zu welcher Größe kann man diesen Bündchenstoff tragen, ohne Seitennähte nutzen zu müssen?

  • #4

    zebraspider (Dienstag, 24 März 2015 09:27)

    Danke! Finde ich auch :)
    Der Bündchenstoff deht sich gut bis 90cm. Je kleiner die Größe, desto breiter würde ich den Bund machen, so ist er fester.

  • #5

    Frau_Shmooples (Dienstag, 24 März 2015 23:34)

    Aaaaw, me gusta mucho!
    Ich nehme mir seit fast 3 Jahren vor, einen ähnlichen Rock zu schneidern…. und schaff es einfach nicht +_+
    Mir gefällt besonders, dass Du hier auch so ausführlich zeigst, wie Du das tolle Stück fabriziert hast :)
    Ich will auch >_< hörst Du, innerer Schweinehund?! Haha :D

  • #6

    zebraspider (Mittwoch, 25 März 2015 18:06)

    Hey, dann wird es ja höchste Zeit! :D
    Danke, ich hoffe ich konnte dir mit meinem Betrag auf die Sprünge helfen.
    Ich mag work-in-progess Fotos, wer will schon 5 verschiedene Fotos von mir in dem Rock sehen...? ;)

  • #7

    Mara Macabre (Montag, 04 Mai 2015)

    Nicht meine Band aber der Rock ist klasse, so toll umgesetzt!
    Sowas wollte ich mir auch nochmal aus einem "Tanz der Vampire" Shirt machen, aber ich stand immer auf dem Schlauch beim Zuschnitt des Motives. Du schneidest es ja diamantförmig zu, das muss ich mir merken ;)

  • #8

    zebraspider (Dienstag, 05 Mai 2015 09:28)

    Vielen Dank, Mara! :)
    Wenn dein Shirt groß genug und ohne Seitennähte ist, dann ist der Rockschnitt ideal. Mit Druck auf der Rückseite wär's sogar noch besser und du könntest dazu noch nen schönen Stoff kombinieren... ich bin gespannt :D

  • #9

    Mara Macabre (Sonntag, 10 Mai 2015 18:41)

    Mein Shirt hat natürlich eine Seitennaht *argh*
    aber so muss wohl mehr Patchwork rein ;)

  • #10

    Janina (Montag, 11 Mai 2015 08:35)

    Wird bestimmt trotzdem super ;)

  • #11

    Emy (Freitag, 08 Juli 2016 06:07)

    Eine Mega gute Idee, vielen Dank :)

  • #12

    Janina (Freitag, 08 Juli 2016 16:16)

    Hi Emy,
    gerne - freut mich dich inspiriert zu haben! :)