Ofenhandschuhe und Topflappen mal anders


Neue Ofenhandschuhe standen schon länger auf meiner To-Sew-Liste - ich hab nämlich meine alten beim Umzug weggeschmissen, weil sie im wörtlichen Sinn total durch waren (Verbrennungsgefahr!). Aber wie das mit solchen Projekten oft ist, sie werden verschoben bis einem wirklich langweilig ist. Diese Teile hier sind nicht nur aus 15 verscheidenden Stoffen in meinem Stil, sondern auch ganz ohne Schrägband - dafür aber mit eingenähten Supermagneten. Wofür die gut sind erfahrt ihr gleich.
Ofenhandschuhe und Topflappen mal anders - ohne Schrägband mit Magnet - Zebraspider DIY Blog

Das Schnittmuster wollte ich zuerst selbst aufzeichnen - Hand auf ein Blatt und grob drumrum - kann ja nicht so schwer sein. Mein Entwurf gefiel mir aber so garnicht, also hab ich doch das Internet gefragt. Da gibt's auf jeden Fall schon genug, ich hab mich für das hier entschieden. Außerdem wollte ich ein Set Topflappen und hab dafür großzügig 20 x 20 cm berechnet. Passend zum Mugrug wollte ich ein Patchwork aus schwarz/weißen Stoffen mit meinen Lieblingsmustern.

Jedes Teil hat dabei drei unterschiedliche Muster. Die schönen Stoffe sind allerdings nur auf der Oberseite. Die Unterseite ist jeweils schwarz, denn da werden die Handschuhe bekanntlich am schnellsten dreckig. Genäht habe ich die Ofenhandschuh nach dieser Anleitung. Hier wird das Futter länger zugeschnitten und der zusätzliche Stoff um die Kante geschlagen. Genau dieses Prinzip wollte ich auch bei den Topflappen anwenden um mit Stoff, Zeit und Nerven für Schrägband zu sparen.

Ofenhandschuhe und Topflappen mal anders - Patchwork - Zebraspider DIY Blog

Die hitzefeste Wattierung (Thermolam) habe ich auf Empfehlung doppelt genommen und mit dem Außenstoff vernäht. Das Zusammennähen der Lagen war nicht so einfach wir gedacht, hab aber auch noch nie gequiltet. Ich hatte aber schon mit Absicht schräge und unregelmäßige Linien vorgezeichnet, damit Fehler nicht so auffallen. Bei den Topflappen ist die Unterseite rundherum 2 cm größer als der Rest, da musste ich besonders aufpassen, daß sich nix verschiebt.

Ofenhandschuhe und Topflappen mal anders - quilten - Zebraspider DIY Blog

Die Nahtzugabe von Außen- und Innenhandschuh auf jeden Fall gut zurück- und einschneiden, das ganze ist schon ziemlich dick. Ein anderer Vorteil bei der Methode ist auch, daß die Innenseite durch den Futterhandschuh schön aussieht. Jetzt kommt der Trick mit dem Magneten - hab ich mal irgendwo gesehen: Vorm Versäubern der Kante kommt ein kleiner Supermagnet ins Futter. Die Schlaufe zum Aufhängen bräuchte ich eigentlich nicht, ich hab die trotzdem drangenäht.

Ofenhandschuhe und Topflappen mal anders - ohne Schrägband - Zebraspider DIY Blog

Mit den Magneten halten die Handschuhe super am Kühlschrank, wenn wie bei uns kaum Platz woanders zum Aufhängen ist. Zuerst hatte ich normale Magneten gekauft, aber die waren nicht stark genug um das Gewicht zu halten. Zum Glück haben hier die meisten Läden am Sonntag auf und ich konnte sie direkt umtauschen. Das Nähen war allerdings mal ne andere Herausforderung, denn der Magnet hängt natürlich auch an der Maschine. So hab ich es geschafft mir eine Nadel abzubrechen.

Bei den Topflappen hab ich das mit dem Futter umnähen prinzipiell genauso gemacht und auch eine Schlaufe befestigt. Jetzt hängen alle 4 Handschützer am Gefrierschrank oder der Spülmaschine. Es war erstaunlich viel Arbeit für sowas kleines, aber naja - es waren auch viele Teile. So schnell mach ich jedenfalls keine mehr, ich hoffe die halten jetzt schließlich ein paar Jahre. Obwohl, es wäre natürlich ne coole Geschenkidee... ;)

Ofenhandschuhe und Topflappen mal anders - mit Magnet am Kühlschrank - Zebraspider DIY Blog
Welche Stoffe würdest du für deine Küche aussuchen? Ich werde demnächst noch ein paar Projekte haben, die sich ums Wohnen drehen - so viel kann ich schonmal verraten :)

Vielleicht interessiert dich auch:

Zebraspider Updates abonnieren

E-Zine Archiv


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Mara Macabre (Dienstag, 13 September 2016 09:34)

    sehr cool geworden, genau mein Geschmack!

  • #2

    Janina (Dienstag, 13 September 2016 21:30)

    Vielen Dank! Du triffst ja auch voll oft meinen Geschmack! :)