Warum manuell meistens besser ist - Herbstwaldfotos


In letzter Zeit hab ich mit etwas mehr mit der Fotografie beschäftigt. Zwar habe ich meine EOS 400D schon seit etwa 6 Jahren und hab damit über 10.000 Fotos gemacht, aber jetzt hab ich mich endlich auch mal getraut ohne Automatik-Modus zu schießen. Außerdem habe ich mit Lightzone ein cooles, kostenlosen Programm entdeckt, das so ähnlich ist wie Lightroom, und damit verschiedene Sachen ausprobiert. Heute also mal was zum gucken ;)

Herbstfotos von Teutoburger Wald

Letzte Woche war ich mit Kollegen im Teutoburger Wald wandern. 4-5 Leute hatten ihre Kamera dabei und liefen meistens ziemlich am Ende. Zwischendurch hatten wir auch kurz den Anschluß verloren, aber es sind bei schönem Licht im spätherbstlichen Wald tolle Bilder entstanden.

Obwohl ja eigentlich Botaniker waren wir immer wieder erstaunt, wie sich die Pflanzen an den Felsen festhalten und dort leben können. Ein bißchen geklettert bin ich auch, denn so schön das Münsterland auch ist, manchmal vermisse ich die hügelige Landschaft Mittelhessens. 

Das Bild der Kriegsgräberstätte mitten im Wald ist ausnahmsweise ohne Bearbeitung. Das düstere Licht fand ich sehr passend. Auf einem Schild stand, daß die Soldaten 1945 auch hier gefallen waren.

Beim Waldweg hatte ich mal ein bißchen mehr Zeit, um die Einstellungen an der Kamera zu testen und hab mich dann doch für das dunkelste Bild entschieden. Was hier alles so wächst interessierte uns Biologen natürlich auch...

Ich habe jetzt auch eine neues Objektiv, gebraucht von einem Kollegen abgekauft. :) Welches Bild gefällt dir am besten? Magst du mehr davon sehen? Ich werde auf jeden Fall weiter üben, um immer bessere Bilder zu machen. 


Vielleicht interessiert dich auch:

Zebraspider Updates abonnieren

E-Zine Archiv


Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Chris (Montag, 02 November 2015 19:09)

    Wusste bisher gar nicht, dass du auch knipst. :) Habe vor Kurzem auch angefangen und finde es immer wieder gut, wenn ich Berichte von anderen Leuten lese, die mit ihren Kameras rumexperimentieren.

  • #2

    Janina (Montag, 02 November 2015 20:47)

    Naja, die ganzen Blog- und Klamottenfotos mache ich auch mit der großen Kamera. Da war es höchste Zeit mal mit Einstellungen und Bearbeitung zu experimentieren. :)
    Kannst du mir einen guten Fotografie-Blog empfehlen?

  • #3

    Jenni (Montag, 02 November 2015 20:54)

    klasse Bilder! Die Gegend kommt mir irgendwie bekannt vor :o)
    Ich mag das Bild vom Friedhof sehr - das ist tatsächlich total mystisch!!

  • #4

    Janina (Montag, 02 November 2015 22:04)

    Hehe, danke! :D
    War gar nicht so einfach bei den vielen Bildern die besten rauszusuchen ;)

  • #5

    Rike (Samstag, 14 November 2015 07:38)

    Ich mag das Bild mit dem Baum der sich festkrallt am liebsten. Das hat was schön dynamisches und ich finde den Bildaufbau schön.

    (Hab dich übrigens nominiert - falls du Lust hast. Unter "http://naehmanie-fadenzauber.blogspot.de/2015/11/von-retro-liebe-und-lieblingsblogs.html")

    Grüßle,
    Rike

  • #6

    Janina (Samstag, 14 November 2015 10:39)

    Vielen Dank, Rike! Den Baum find ich auch am stärksten. :)

    Oh, danke für die Nominierung und den Hinweis! :D Hab länger keine Blogs gelesen. Ich mach gern nochmal mit, könnte nur etwas dauern.

    Liebe Grüße
    Janina