Achtung Verwechslungsgefahr! - Flüssigseife selbst gemacht


Eigentlich benutze ich Flüssigseife garnicht so gerne, aber vor einiger Zeit kam ich an diesen coolen Seifenspender. Vor kurzem hab ich dann über Handmadekultur diesen Blogbeitrag gefunden, der zeigt wie aus Seifenresten flüssige Seife gemacht werden kann. Da spar ich mir doch neue Seife zu kaufen und werde gleichzeitig die Reste meiner festen Seifen los. War langwieriger und interessanter als ich zuerst dachte, also los:

Flüssigseife selbst gemacht aus Seifenresten

Im Prinzip hab ich es nach dem umgerechneten Rezept gemacht, was auch hier zu finden ist. Nur hatte ich kein Glyzerin da und wollte für ein paar Tropfen nicht extra welches kaufen. Ich hab also meine Seifenreste zusammengesucht und kam auf 11 Gramm. Auf der Reibe hab ich sie fein geraspelt, aber nachdem ich mir auch in den Daumen geraspelt hab, nahm ich lieber das Messer, was auch ganz gut ging.

Mit der doppelten Menge kochendem Wasser (22 ml) hab ich die geraspelte Seife eine Weile quellen lassen. Danach hatte ich eine ziemlich feste Masse mit Stückchen, die sich noch nicht aufgelöst hatten. Ich habe dann nochmal 80 ml heißes Wasser dazu gegeben und das ganze püriert. Dabei entstand richtig viel Schaum und es war sonst ziemlich flüssig. Ob das so gut war?

Als es abgekühlt war, hatte sich Schaum und Flüssigkeit wieder verfestigt und war irgendwie gelartig. Ich hab die Masse nochmal püriert und daraus wurde eine dickflüssige, schaumige Creme, die auch den Blaustich verloren hatte. Ich fand es für Flüssigseife aber noch nicht flüssig genug und hab nochmal 50 ml heißes Wasser rein geschüttet. Lieber vorsichtig rantasten.

Vor dem Abfüllen habe ich es aber nochmal über Nacht stehen lassen, um zu sehen ob es sich nochmal verändert oder nicht. Hatte es nicht und ich war mit der schaumigen Konsistenz zufrieden. Beim Abfüllen zu Fotografieren war dann doch keine so gute Idee, denn es ging ein bißchen was daneben, ups.

Für die paar Reste ist es doch relativ viel Flüssigseife geworden und das pumpen klappt auch.


Ich finde der Seifenspender macht sich ziemlich gut am Waschbecken. Mal sehen ob er auf einer Party nicht doch mal verwechselt wird... Was nicht heißt, daß es bei mir immer Astra gibt. Eigentlich eher selten, anderes Bier ist auch lecker ;) Manche sagen ja, daß Astra nur in Hamburg so richtig schmeckt. Da fällt mir ein, wie mich Freunde mal gefragt haben, ob ich mit zum Astra-Fest komme. Aber ich hab AStA verstanden und dachte so nee, mit der Uni-Politik von Hamburg hab ich ja nix am Hut... soll super gewesen sein :)

Was ich schon immer mal machen wollte, aber mich noch nicht getraut hab, ist Seife selber zu kochen. Die handgerührten, natürlichen Seifen mag ich sowieso, jetzt ist es wirklich mal Zeit das auszuprobieren. Hat da wer von euch schon Erfahrung? Ansonsten kann ich das Flüssigseifen DIY empfehlen, auch wenn sich das finanziell kaum lohnt, mit noch etwas Duft und Farbe ist es was ganz eigenes.


Vielleicht interessiert dich auch:

Wöchentliche Erinnerungs-Email für Blogeinträge.

Den Zebraspider Newsletter findest du hier.


Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Silent Purr (Sonntag, 31 Mai 2015 16:51)

    Dankeschön :3 Vom 1,8er habe ich auch schon gehört dass es sehr gut ist und nicht so teuer :)
    Der Seifenspender ist ja echt cool! :D Seife selber kochen hört sich spannend an... würde mich auf jeden Fall interessieren wie das geht.

  • #2

    Janina (Montag, 01 Juni 2015 18:09)

    Ja, das klingt doch gut :D
    Vielen Dank! Ich werde auf jeden Fall berichten, wenn es soweit ist ;)

  • #3

    Frau_Shmooples (Freitag, 05 Juni 2015 16:41)

    Haha, ich drück Dir die Daumen, dass die Seife mal nicht weggesoffen wird ;D
    Wir benutzen zurzeit nur Flüssigseife, von daher kann ich das Experiment noch nicht wagen. Aber wir haben uns mal daran versucht, selbst Seife zu machen. Für den ersten Versuch hatten wir uns aber für vorgefertigte Grundseife entschieden, die wir dann eingefärbt und mit Düften versehen haben. Das hat auf jeden Fall sehr viel Spaß gemacht und das nächste Mal versuch ich es komplett selbst :)

  • #4

    Janina (Freitag, 05 Juni 2015 17:42)

    :D Danke!
    Das hört sich ja schon gut an und dann mach ganz selber machen bestimmt noch mehr Spaß ;)

  • #5

    Katja (Montag, 08 Juni 2015 19:49)

    Haha, der Seifenspender ist ja cool :D

    Ich hab schon ein paar Mal Seife selbst gemacht, aber irgendwie ist es die Hälfte der Versuche schief gegangen (zu flüssig, zu fest, hat sich getrennt), vermutlich, weil ich einfach selbst Öle mittels Rechner zusammen gerechnet habe - also besser erstmal mit erprobtem Rezepten probieren :D

  • #6

    Janina (Montag, 08 Juni 2015 21:09)

    Das ist ein guter Tipp, vielen Dank! Ich wollte mir auch erst selbst was zusammenstellen, weil ich gelesen hab, daß auch so manche Rezepte nichts taugen. Wird wohl auf jeden Fall spannend ob die Seife gelingt :D