Zeitreise Teil 2 - Meine erste Overlock


Kurz vor Weihnachten führt uns die Zeitreise zurück in die 80er. Heute stelle ich euch meine erste Overlock-Maschine vor, eine Pfaff Hobbylock 783. Ich schätze sie auf Ende der Achtziger, denn es steht noch "Made for Pfaff West Germany" drauf. Damit ist sie gut 25 Jahre alt. Obwohl ich seit vier Jahren eine neue Maschine haben, konnte ich mich noch nicht von ihr trennen. Was auch ein bißchen daran liegt, daß meine Neue auch so ihre Macken hat... doch zu der ein andermal.

Es ist eine dreifädige Maschine, hat also auch nur eine Nadel. Die Ovi ist  so nur zum Versäubern, Zusammen nähen und Versäubern gleichzeitig geht leider nicht. Vor kurzem habe ich im Internet die Bedienungsanweisung für die 784 gefunden, das Schwestermodell mit vier Fäden. Falls du auch mal ein Handbuch für eine mehr oder weniger alte Nähmaschine suchst, schau mal auf der Seite des Herstellers. Ist vielleicht wie bei mir etwas versteckt, aber besser als 10€ für ne schlecht eingescannte Kopie. Hätte ich die damals schon gehabt...

Ich habe die Hobbylock 783 vor 6 Jahren von meiner Tante bekommen, die Schneiderin ist und sich eine neue gekauft hatte. Sie funktionierte nicht mehr so ganz und ich habe sie für 50€ reparieren lassen. Ich habe etwa 2 Jahre mit der Overlock genäht, bin aber nie so richtig zufrieden gewesen. Hauptsächlich weil das Abschneiden vom Stoff nicht funktioniert hat und ich die Nahtzugabe immer mit der Schere zurückgeschnitten habe. Einen Differentialtransport - der heutzutage Standard ist - hat diese Hobbylock nicht.

Später habe ich erst herausgefunden wie ich die Einstellungen verändern kann und habe von einem schmalen, langen Stich auf einen breiten mit kurzer Stichlänge umgestellt. Ein guter Overlock-Faden kann auf jeden Fall auch einen Unterschied machen. Jetzt mit Anleitung könnte ich bestimmt noch mehr aus der Maschine rausholen. Auf dem vierten Bild ist gut zu sehen, wie vergilbt das Plastik ist. Naja, vielleicht geb ich sie irgenwann mit praktischer Einweisung in gute Hände ab. Hast du eine Overlock oder hättest gern eine?


Wöchentliche Erinnerungs-Email für Blogeinträge.

Den Zebraspider Newsletter findest du hier.


Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Mara Macabre (Sonntag, 11 Januar 2015 20:05)

    Ich hab seid etwa zwei Jahren eine Ovi und würde Sie nie wieder hergeben! Hab aber immer noch teilweise ein bischen Probleme beim einstellen, irgendwie reagiert Sie je nach Stoffart wirklich völlig anders
    Ich weiß nicht, ob das mit einer 3 Fäden Ovi auch geht, aber man kann mit meiner Maschine zB eine Flatlock Naht machen, also so eine art Fake-Coverlock Naht mit der Overlock.
    Irgendwann hätte ich gerne nochmal eine Coverlock ;)

  • #2

    zebraspider (Montag, 12 Januar 2015 08:44)

    Mittlerweile hab ich ja ne neue Ovi mit 5 Fäden, über die werd ich nächste Woche ausführlich schreiben ;)
    Die hat auch eine Coverlock-Funktion, die ich aber selten benutze, weil ich die Maschine dafür umbauen muß... Flatlock kann sie auch, das sollte ich mal ausprobieren :)

  • #3

    Mara Macabre (Mittwoch, 14 Januar 2015 20:32)

    okay, dann bin ich jetzt neidisch XD

  • #4

    Hanna (Sonntag, 16 August 2015 14:02)

    Hallo Zebraspider, danke für Deinen Bericht! Ich habe heute ebenfalls die 783 erstanden. War ein Spontankauf. Mir fehlt aber die Anleitung. Im Netz finde ich irgendwie nichts. Liegt es im Bereich der Möglichkeiten, dass Du mir Deine Anleitung zusendest? LG Hanna

  • #5

    Janina (Sonntag, 16 August 2015 20:07)

    Hallo Hanna,
    ja gerne, kein Problem. Ich finde leider den Link von Singer zum Download auch nicht mehr. Schreib mir doch eine Email [zebraspider(ä)gmx.de], dann schick ich sie dir zu.
    Liebe Grüße
    Janina